Probleme über Probleme

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Konfiguration

Beitragvon LoFi » Do 15.11.2001 - 14:55

Hallo zusammen,
bin jetzt seit 2 Tagen stolzer Besitzer eines (fast) neuen 2200ers(1.06 er FW), bin aber leider nicht so ganz zufrieden mit dem Gerät. Irgendwie scheint sich der Router alle paar sekunden zu rebooten und 2 Rechner(1x98 SE, 1 XP) gleichzeitig per Switch ins Netz zu bringen klappt schon mal gar nicht. Eingestellt hab ich eigentlich nicht viel. Hab nen Reset durchgeführt, die Konfiguration per WEB gestartet, ein password vergeben und dann bei den PPPOE-Settings meine DSL-Daten eingetragen. Soweit ich die Anleitung verstanden habe, sollte da doch reichen, oder? Wer kann helfen, bin dankbar für (fast) alles.
Gruß

LoFi
LoFi
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 15.11.2001 - 14:47

Beitragvon Cardan » Do 15.11.2001 - 15:27

Also...vergib Deinen Rechnern erst mal feste IPs, ist meines Erachtens besser als das voreingestellte dynamische Verfahren. Stell auch im Router von DHCP auf fixe IP-Vergabe um. Gib sowohl auf dem 98er- als auch auf dem XP-Rechner die IP des Routers (192.168.1.1 ist Standard) als Gateway ein. Kleiner Tip: Wenn sich XP und 9xer Versionen auch über das LAN vestehen sollen, dann solltest Du unter XP einen Gast-Zugang einrichten.
Und noch was: mach als bald ein Firmware-Upgrade auf Version 1.08. Die läuft stabil und hat doch einige zusätzliche Features wie z.B. die always-on-Funktion, mit der deine t-offline-Verbindung ständig aufrecht erhalrten wird.
Im Moment sollte das mal reichen. Wenn´s weiter Probleme gibt, melde Dich einfach wieder über´s Board.
CU
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon LoFi » Do 15.11.2001 - 15:32

Hi Cardan,
dank dir für deine Mail, werd das heute abend erstmal antesten. Die Standardgateway-Einstellungen stehen soweit schon, vielleicht liegts ja wirklich nur am DHCP und der 1.06 er FW. Ansonsten wirste wohl wieder von mir hören ;o)

Gruß, LoFi
LoFi
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 15.11.2001 - 14:47

Beitragvon LoFi » Fr 16.11.2001 - 08:24

So, habe den Vigor gestern abend von DHCP auf feste IP umgestellt, mit dem ergebnis, daß ich nicht mehr drauf zugreifen konnte. Nach ca. 15 x booten des rechners war er dann plötzlich wieder da, aber an der Stabilität hat sich nix verbessert (Ich seh das doch richtig, daß unter OnlineStatus->UpTime die Zeit abzulesen ist, die seit dem letzten Router Reboot vergangen ist, oder). Muß ich beim FW Upgrade irgendwas beachten, was so nicht im Manual steht, dann werd ich das als nächstes testen.
LoFi
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 15.11.2001 - 14:47

Beitragvon Cardan » Fr 16.11.2001 - 09:11

Wenn Du sowohl die Router-IP als auch die Subadresse richtig konfiguriert hast auf Deinen Clients sollte es eigentlich keine Probleme geben mit der alten Firmware. Dass dies aber leider doch so ist, haben schon einige hier erfahren müsen.
Also ran ans Upgraden. Mein Tipp: nimm den rst-file der 1.08-Firmware und spiel den per x-modem rüber. Dazu musst Du den Vigor per seriellem Kabel an einen Rechner anschließen und dann per Hyperterminal Kontakt zu ihm aufnehmen. Nun trennst Du den Router kurz von seiner Stromzufuhr und betätigst gleich danach die x-Taste Deiner Tastatur. Nun kannst Du den rst-file zum Vigor schicken. Natürlich kannst Du auch über das Webinterface updaten (erst den bin-file, dann den web-file), aber der Router erfährt dadurch natürlich keinen Reset (im Sinne von: zurücksetzen auf die Werkseinstellungen) und evtl. Stolperer können ggf. hartnäckig weiterbestehen.
CU

P.S. Auf der 2-com-Seite findest Du auch Tutorials, die die verschiedenen Upgrade-Prozeduren beschreiben.

(Geändert von Cardan um 9:13 am am Nov. 16, 2001)


(Geändert von Cardan um 9:14 am am Nov. 16, 2001)
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon Petrus » Fr 16.11.2001 - 11:46

Cardan: Deine Ausführung ist etwas falsch !!!!
Beim 2200er darfst du unter keinen Umständen bin oder web nehmen !!!
nur die .all oder zum Rücksetzen auf Werkseinstellungen die .rst . Ausserdem hat der 2200er gar keine serielle Schnittstelle .
Beim 2000er sollte man sinnvollerweise immer so vorgehen:
Hyperterminal (115200,8,N,1) starten,
Leertaste,
Ziffer 3 und sofort die Leertaste (zum Abbrechen des Bootvorgangs),
Fw-Upgradeutility starten und Hostname eintragen,
.all oder .rst auswählen und einspielen,
nach Erfolg im Hyperterminal noch einmal mit Ziffer 3 einen Reboot durchlaufen lassen und das wars.
Für obige Prozedur müssen beim 2000er logischerweise Ethernet- und Konsolekabel angeschlossen sein....
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon LoFi » So 18.11.2001 - 12:13

Moin zusammen,
also ich hab jetzt die 1.08 FW drauf und der Router läuft jetzt stabil, sowohl mit fester als auch dyn. IP. Probleme hab ich allerdings nach wie vor mit dem Anschluß meines Switches. Ich bekommen beide Rechner (98SE, XP) einzeln ins Netz, wenn sie ich Sie an LAN1 hänge. Schließ ich meinen Switch jedoch über LAN2 an (an einen normalen Port des switch, da kein entsprechendes Kabel da ist) und hänge jetzt einen der Rechner an den Switch, sieht der den Router nicht mehr. Was (wenn überhaupt)muß ich denn in der Konfiguration genau einstellen, damit das klappt. Im Manual wird ja nur der Zusammenschluß zweier Lans beschrieben.
Danke für jedes Posting

Gruß

Joachim
LoFi
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 15.11.2001 - 14:47

Beitragvon Petrus » Mo 19.11.2001 - 13:37

Ich denke mal,dass du einfach nur ein anderes Kabel verwenden musst, am Router brauchst du ja nichts mehr ändern, ausser daß du vielleicht DHCP Server aktivieren musst.....
Wie verhalten sich den die LED´s am Router bzw am Switch ?
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon LoFi » Mo 26.11.2001 - 15:07

Hallo zusammen, habe jetzt auch mal andere Kabel versucht, ohne Erfolg, ich bekomm den Switch nicht angeschlossen(der läuft in anderen Netzwerken einwandfrei). Aber es kommt noch besser : Ziemlich oft findet der Rechner nicht mal den Router, dann muß ich die Netzwerkkabel am Router trennen, neu verbinden und ein paar mal booten(auch die Tools von draytek finden ihn dann nicht mehr). Als netzwerkkarte kommt bei mir diese at 2500 von t-online zum einsatz. Mittlerweile überleg ich wieder auf t-online standard zurückzurüsten und auf einem der Rechner Internetverbindungsfreigabe einzustellen. Hat jemand sonst noch irgendwelche Ideen zu dem Gerät?
LoFi
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 15.11.2001 - 14:47

Beitragvon bonzaii » Mo 03.12.2001 - 10:20

Wieso nutzt Du denn nicht den eingebauten Switch? Ich gehe gerade vom 2200E aus, der hat einen 4-Port Switch ...
Gruß bonzaii
bonzaii
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 03.12.2001 - 09:53


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste