per Syslog log-Files drucken

Die andere Seite, der Rechner und sein Betriebssystem.
Hier kommen Posts hinein, die sich mit der Konfiguration hinter dem Router beschäftigen. Egal ob Linux, Windows, MacOS oder andere.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

per Syslog log-Files drucken

Beitragvon TheRiddle » Di 23.11.2004 - 17:25

Hallo, ich habe mich soeben in Eurem Forum angemeldet, um folgende Frage zu stellen!
Was muss ich in meine Syslog Konfiguration schreiben, damit er mir die log Files auf einem anderen Server direkt auf die Druckerschnittstelle schickt??
Im Klartext: mache zum ersten Mal was mit Linux und habe einen Web- Server Apache eingerichtet, Syslog eingerichtet und so konfiguriert, dass er mir die log -Files an einen anderen Server(Log-Server) schickt!
möchte es jetzt allerdings so realisieren, dass der Log Server die logs automatisch ausdruckt, sobald ein log eintrifft!
TheRiddle
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 23.11.2004 - 17:13

Beitragvon cne51 » Di 23.11.2004 - 18:39

Was mit den ankommenden Daten passiert ist doch abhängig davon was die Software auf dem Computer damit macht.

Die Standardsoftware von Draytek kann nicht sofort drucken.

Aber du kannst zB den Kiwi Syslog deamon verwenden und passend konfigurieren.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon TheRiddle » Di 23.11.2004 - 18:52

aber genau die Konfiguration von syslog stellt für mich das Rätsel dar!
Ich war schon ziemlich stolz, als ich Syslog sagen konnte: Schicke mir die log-Files auf 192.168.1.1!
Ich dachte die Konfiguration, damit syslog mir das auf die Druckerschnittstelle schickt, könnte vielleicht irgendwie analog dazu aussehen?!
Nur ich weiß nicht wie und find das auch nirgends!!
TheRiddle
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 23.11.2004 - 17:13

Beitragvon cne51 » Mi 24.11.2004 - 07:39

Du kannst im Router angeben wohin die Logfiles gesendet werden.

Dort muss aber ein Dienst laufen der die ankommenden Pakete verarbeitet.

Ein Druckerspooler kann das imho nicht.

Du musst also einen Computer haben der die Pakete empfängt und weiter verarbeitet.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon nobody » Mi 24.11.2004 - 09:24

TheRiddle hat geschrieben:aber genau die Konfiguration von syslog stellt für mich das Rätsel dar!
Ich war schon ziemlich stolz, als ich Syslog sagen konnte: Schicke mir die log-Files auf 192.168.1.1!
Ich dachte die Konfiguration, damit syslog mir das auf die Druckerschnittstelle schickt, könnte vielleicht irgendwie analog dazu aussehen?!
Nur ich weiß nicht wie und find das auch nirgends!!


Wenn das eine Linux box ist, dann müsste das etwa so gehen:
Code: Alles auswählen
nohup tail -f /var/log/messages | grep vigor >/dev/lp0 &

Mal vorausgesetzt, die logs kommen in /var/log/messages an und die Druckerschnittstelle heisst /dev/lp0 und der Drucker ist so intelligent, das er einfachen Text selber drucken kann ( epson/IBM emulation )
Wenn Du das irgendwie intelligenter gemacht hasst, dann gehen die Logs ja eventuell in eine eigene Datei. Dann kannst Du natürlich die Datei ohne nach dem String vigor zu greppen ausgeben:
Code: Alles auswählen
nohup tail -f /var/log/DrayTek/Call.log >/dev/lp0 &

Du kannst auch deine syslog konfiguration so ändern, das die Meldungen nur ausgedruckt werden. Dazu müste eine Zeile wie:
Code: Alles auswählen
local0.*;local1.*;local2.*;local3.*;local4.*      /dev/lp0

in die /etc/syslogd.conf datei an eine passende stelle eingefügt werden.
Dazu müsstest Du dich aber erstmal schlau machen was Du für einen syslog daemon hast, und wie dessen konfigurationsdatei funktioniert.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu Allgemeine Netzwerkfragen und Probleme mit Netzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste