nochmal die leidige MTU

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2900 und Vigor 2900V Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon Jajope » Do 08.06.2006 - 17:16

Hallo,

ich bin neu hier und der absolute Dau wenn es um Router geht. Ich hatte bisher den FVS114 von Netgear und habe seit heute den Vigor2900.
Ich habe mir den Vigor gekauft weil der Netgear für ADSL2 (16000) zu langsam war. Jetzt muß ich mit Entsetzen feststellen das der Vigor noch langsamer ist. Netgear ca. 9800 kbit/s und der Vigor nur 7078,71 kbit/s.
Was kann ich tun damit der schneller wird.
Firmware ist übrigens v2.5.6 (3) - ausgelesen aus dem Router

Verweise auf englischsprachige Seiten sind weniger gut, da mein Englisch praktisch nicht vorhanden ist :oops:

Danke schonmal im Voraus

Gruß Jakob
Es dürfte keine STEUERN geben,
kein ZAHNWEH, keine SCHÜTZENGRÄBEN,
dann wär auf dieser Welt das Leben
vielleicht noch schöner als wie eben.

Benutzeravatar
Jajope
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 31.05.2006 - 09:04
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rouven » Do 08.06.2006 - 19:31

Der Router ist Hardwaretechnisch "schnell" genug.

1. Pass die MTU an (im Router) wie das geht steht hier im Forum schon x Mal. (dos fenster über telnet)

2. Prüfe deinen Rechner bei www.dslreports.com mach den Tweak Test -> höchstwahrscheinlich musst Du den RWIN Wert deines Rechners erhöhen...
Gruss Rouven
Benutzeravatar
Rouven
Power-User
 
Beiträge: 230
Registriert: Di 19.04.2005 - 11:37
Wohnort: Kiel

Beitragvon Jajope » Do 08.06.2006 - 20:08

Hallo,
Danke. Habe den Tweak Test gemacht und MTU auf 1442 gestellt.
Ergebnis siehe unten.

Gruß Jakob

1. Your Tweakable Settings:
Receive Window (RWIN): 186464
Window Scaling: 2
Path MTU Discovery: ON
RFC1323 Window Scaling: ON
RFC1323 Time Stamping: ON
Selective Acks: OFF
MSS requested: 1402
TTL: unknown
TTL remaining: 115
TOS/TOS subfield: 0
TOS/Flags:
2. Test 64251 byte download
Actual data bytes sent: 64251
Actual data packets: 47
Max packet sent (MTU): 1442
Max packet recd (MTU): 1442
Retransmitted data packets: 0
sacks you sent:
pushed data pkts: 6
data transmit time: 3.277 secs
our max idletime: 2150.7 ms
transfer rate: 15599 bytes/sec
transfer rate: 124 kbits/sec
This is not a speed test!
transfer efficiency: 100%
Es dürfte keine STEUERN geben,
kein ZAHNWEH, keine SCHÜTZENGRÄBEN,
dann wär auf dieser Welt das Leben
vielleicht noch schöner als wie eben.

Benutzeravatar
Jajope
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 31.05.2006 - 09:04
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rouven » Fr 09.06.2006 - 11:26

Hi
die Provider benutzen nicht immer ein und die selbe MTU.

Für Telekom & Congster stelle die MTU auf 1492.

Für andere Provider schaue auf deren FAQ Seiten da müsste es dann irgendwo stehen.

Je größer die MTU (MAX 1500) desto schneller sind die Downloads.
Nur darf die MTU nicht höher sein, als der Provider vorgibt.

Bei der Firmware 2.5.5 kann eine MTU von 1492 eingestellt werden.
Bei der 2.5.6 nur bis zu 1484 (Meine Erfahrung)
Gruss Rouven
Benutzeravatar
Rouven
Power-User
 
Beiträge: 230
Registriert: Di 19.04.2005 - 11:37
Wohnort: Kiel

Beitragvon Jajope » Fr 09.06.2006 - 11:53

Hallo,
hier mal meine Ping - Ergebnisse:

Ping t-online.de [62.153.159.93] mit 1492 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

Ping-Statistik für 62.153.159.93:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

Ping t-online.de [62.153.159.93] mit 1462 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

Ping-Statistik für 62.153.159.93:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

Ping t-online.de [62.153.159.93] mit 1452 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

Ping-Statistik für 62.153.159.93:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

Ping t-online.de [62.153.159.93] mit 1442 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

Ping-Statistik für 62.153.159.93:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

Ping t-online.de [62.153.159.93] mit 1432 Bytes Daten:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

Ping-Statistik für 62.153.159.93:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust),

Ping t-online.de [62.153.159.93] mit 1422 Bytes Daten:

Antwort von 62.153.159.93: Bytes=1422 Zeit=51ms TTL=245
Antwort von 62.153.159.93: Bytes=1422 Zeit=50ms TTL=245
Antwort von 62.153.159.93: Bytes=1422 Zeit=50ms TTL=245
Antwort von 62.153.159.93: Bytes=1422 Zeit=50ms TTL=245

Ping-Statistik für 62.153.159.93:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 50ms, Maximum = 51ms, Mittelwert = 50ms


wie schon im ersten Post gesagt, habe ich mich noch nie wirklich mit Routern und Netzwerk auseinadergesetzt. Mein Provider ist übrigens M-net und die geben eine MTU von 1462 an.

Gruß Jakob
Es dürfte keine STEUERN geben,
kein ZAHNWEH, keine SCHÜTZENGRÄBEN,
dann wär auf dieser Welt das Leben
vielleicht noch schöner als wie eben.

Benutzeravatar
Jajope
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 31.05.2006 - 09:04
Wohnort: Bayern

Beitragvon Ralph Sprenger » Mo 27.11.2006 - 16:45

Jetzt steht bei VigorKom in den FAQs ( http://www.vigorkom.de/faq.htm#inet006 ) , Zitat: "Der dazu benötigte Telnet-Befehl lautet: "wan ppp_mss ?"

Beachten Sie, dass in aktuellen Vigor Modellen nicht die MTU, sondern nur die MSS modifiziert werden kann. Aus der Definition MTU=MSS + 40 ergibt sich, dass der einzutragende MSS Wert um 40 geringer ist, als der benötigte MTU Wert!" Zitat Ende.

Gehört der 2900G nun nicht zu den aktuellen Modellen oder doch?
Um einen MTU von 1492 einzustellen, gebe ich dann 1492 oder 1492-40=1452 ein?

Warum hat hier noch nie jemand völlige Klarheit in diesem MSS/MTU-Durcheinander geschaffen?
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon meteorman » Mo 27.11.2006 - 19:29

Hallo

Ich habe auch mal nach diversen Anweisungen den Optimalen MTU Wert ermittelt und kam dann auf 1484.

Diese 1484 habe ich dann mit wan ppp_mss 1484 beim Vigor eingetragen.

Damit arbeite ich schon immer und habe keine Probleme und maximalen Durchsatz im Down/Upload.

Bin bei T-Online und habe den Vigor 2900V.

Wichtig ist aber mindestens ab DSL 6000 XP zu bearbeiten(Rwin Wert)

meteorman
Router: Draytek Vigor 2900V
Access Point: Netgear WG602v3
Modem: Speedport W 500V als nur Modem
VoIP: T-Online
Anbindung: T-Com ADSL+ 16000
Tarif: T-Online Dsl Flat
Benutzeravatar
meteorman
Ambitionierter User
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 26.07.2005 - 18:39

Beitragvon kdd » Di 28.11.2006 - 22:05

Moin,
@Jakob und Mitleser
wie schon im ersten Post gesagt, habe ich mich noch nie wirklich mit Routern und Netzwerk auseinadergesetzt. Mein Provider ist übrigens M-net und die geben eine MTU von 1462 an.


1462 - 40 = 1422
Was ist daran so unklar?
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 28.11.2006 - 22:21

kdd hat geschrieben:Was ist daran so unklar?


Unklar ist, ob diese Rechnung beim 2900 auch gilt.

Weil nämlich exakt der Wert, den ich hier angeblich als MSS setze bei TCPAnalyzer als MTU ausgelesen wird.

Sich desshalb für mich die Frage stellt, ob ich

1492 oder 40 weniger oder was ganz anderes als optimalen Wert setzen soll.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon chris66 » Fr 01.12.2006 - 19:13

Hi.

Beim 2900G (zumindest Rev. 1 und 2) wird mit "wan ppp_mss" die MTU und NICHT die MSS eingestellt. Das hatten wir vor langer Zeit in dem Thread: viewtopic.php?t=3886&postdays=0&postorder=asc&start=15 und in anderen schon diskutiert...

Wer also eine MTU von 1492 einstellen will, muss beim 2900 "wan ppp_mss 1492" eingeben.

Jedoch ist bei mir (rev.1 und englische 2.5.6) nach wie vor der MTU Bug vorhanden, d.h. ich muss die max. MTU - 20bytes eingeben, sonst laden einige Seiten nicht...
Ist das nun in der deutschen FW behoben???

Ach so, dass bezieht sich natürlich alles auf die Modelle 2900 (i / G / Gi)... der 2900V &co (also mit VoIP Funktion) hat eine ganz andere Firmware und das führt hier glaube ich zu etwas Verwirrung.


Chris
Benutzeravatar
chris66
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 15.04.2005 - 21:50

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 01.12.2006 - 19:25

chris66 hat geschrieben:Ist das nun in der deutschen FW behoben???


Hi, keine Ahnung, benutze auch noch die englische Version mit MTU 1472 aus bekannten Gründen (rev. 2). Ich war nur etwas verwirrt wegen der Vigorkom-Meldung.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon johnripper » So 04.02.2007 - 01:44

Für alle die es auch verstehen wollen und sich ein bischen dafür interessieren oder immer noch probleme haben

http://www.nwlab.net/art/mtu/mtu.html
bzw.
http://www.sauff.org/blog/static.php?page=mtu-mini-faq

Nur zur Info: bei den 2910 Reihe muss man auch die MTU eintragen auch wenn der befehl
Code: Alles auswählen
wan ppp_mss
lautet.

(nur falls es jemand braucht ich habe nämlich eine halbe ewig kein damit beschäftigen müssen, damit es jetzt funzt..)
johnripper
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29.11.2006 - 19:25

Vorherige

Zurück zu DrayTek Vigor 2900 / Vigor 2900V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste