Neue Firmware nach Feldtest verfügbar !

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2800 und Vigor 2800V Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon [Arnold] » Di 24.07.2007 - 12:17

Kuddel hat geschrieben:Du hast immer Interleave..nur bei "FastPath" halt Interleave 0..

FastPath ist ein Marketingbegriff für Interleave "aus"...

Annex A und B unterscheiden sich nur in der Frequenznutzung..also eine Einstellungssache , kein Hardwareunterschied.

Beides klar. Dennoch: die Anzeige ist dann höflich ausgedrückt verwirrend, streng genommen ist sie falsch.

ich würde jedem raten alle geräte einzeln zu kaufen

wlan,modem,router


Diese Empfehlung hört man häufig. Allein: welche Kombination genau würdest Du denn empfehlen? Die erwähnten Speedtouch Geräte sind ja häufig auch "All-in-One-Geräte".
Benutzeravatar
[Arnold]
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 24.07.2007 - 11:13

Beitragvon Vigorfan » Di 24.07.2007 - 13:08

Hallo Arnold!

1. Als Modem z.B. ein Speedtouch 516i (als Bridge betrieben, d.h. die Routerfunktionalität ist abgeschaltet)
2. Router z.B. einen Vigor 2910
3. WLAN-Access-Point z.B. von Linksys

Mfg
Vigorfan
Vigorfan
Ambitionierter User
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 07.04.2006 - 09:51

Beitragvon Egge » Sa 28.07.2007 - 19:51

Ich hab von dem Teil auch so langsam die Nase voll.
Scheinbar interessiert es niemanden bei Draytek so wirklich...

Ich schwanke gerade zwischen einem Cisco und einem Bintec Router.
Das war definitiv der letzte Vigor, den ich gekauft habe, so gut der 2600er auch war

cheers
Egge
Egge
Power-User
 
Beiträge: 105
Registriert: So 06.08.2006 - 09:47

Beitragvon Vigorfan » So 29.07.2007 - 05:51

Hallo!

Ich hab mit meinem Händler gesprochen, er tauscht mir den Router um, wahrscheinlich gegen einen 2700er - finde ich sehr lobenswert, zumal ich den Router im März 2006 gekauft habe.
Morgen geht der Router zurück.

Draytek zeigt sich nicht kooperativ (jedenfalls gegenüber End-Usern wie mir) , sie tauschen keine Router gegen Kulanz aus. Das finde ich wiederum nicht in Ordnung - da könnten sie sich doch mal ein wenig flexibler zeigen. Ich habe schließlich über 10 Monate nur Ärger mit dem Teil gehabt.
So poliert Draytek sein Image jedenfalls nicht auf, im Gegensatz zu meinem Händler!

Mfg
Vigorfan
Vigorfan
Ambitionierter User
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 07.04.2006 - 09:51

Beitragvon ClausB » So 29.07.2007 - 07:00

Vigorfan hat geschrieben:Hallo!

Ich hab mit meinem Händler gesprochen, er tauscht mir den Router um, wahrscheinlich gegen einen 2700er - finde ich sehr lobenswert, zumal ich den Router im März 2006 gekauft habe.
Morgen geht der Router zurück.

Draytek zeigt sich nicht kooperativ (jedenfalls gegenüber End-Usern wie mir) , sie tauschen keine Router gegen Kulanz aus. Das finde ich wiederum nicht in Ordnung - da könnten sie sich doch mal ein wenig flexibler zeigen. Ich habe schließlich über 10 Monate nur Ärger mit dem Teil gehabt.
So poliert Draytek sein Image jedenfalls nicht auf, im Gegensatz zu meinem Händler!

Mfg
Vigorfan


Moin,

dann haben wir wohl beim gleichen bestellt :) ist nur traurig das Draytek sich da wieder so quer gestellt hat :( Ich habe ihn gestern Vormittag gleich zur Post gebracht und bin mal gespannt wie das Austauschgerät so läuft.

Mfg
Claus
...wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)
Benutzeravatar
ClausB
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 20.09.2006 - 19:47
Wohnort: bei Hannover

Beitragvon Klaus725 » So 29.07.2007 - 12:52

Grummel,

dann beleibe ich wohl hier allein sitzen...Schade eigentlich.
Momentan läuft bei mir ein Versuch mit einem Speedtouch 716. Läuft bisher ganz gut, jedoch weiß ich nicht, ob ich es übers Herz bringe, den 2800 wirklich abzuklemmen.

Klaus725
Klaus725
User
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 24.10.2006 - 15:32

Beitragvon Bowser » So 29.07.2007 - 12:54

Hallo,

wie lange hattet ihr durchschnittlich dauerbelastung auf dem Modem (downloads??)

Was hattet ihr alles eingeschaltet (WLAN, DoS,...)

Wenn ich länger als 15min durchgehend downloade, dann fängt der download auf einmal von konstanten raten hin zu stark schwankenden Raten hin zu kommen, die dann immer häufiger werden???

Überhitzt da der Router wohl einfach??

Welcher Shop war das- einer mit drei Buchstaben, der mit C beginnt??

Vielleicht kann ich ja auch noch tauschen...
Bowser
Power-User
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 27.07.2004 - 15:47

Beitragvon ClausB » So 29.07.2007 - 13:01

Bowser hat geschrieben:Wenn ich länger als 15min durchgehend downloade, dann fängt der download auf einmal von konstanten raten hin zu stark schwankenden Raten hin zu kommen, die dann immer häufiger werden???


Das Gefühl hatte ich auch, ging hoch und runter


Bowser hat geschrieben:Welcher Shop war das- einer mit drei Buchstaben, der mit C beginnt??

Vielleicht kann ich ja auch noch tauschen...


Jepp der mit C :wink: , ruf da einfach mal an...

Mfg
Claus
Zuletzt geändert von ClausB am So 29.07.2007 - 13:06, insgesamt 2-mal geändert.
...wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)
Benutzeravatar
ClausB
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 20.09.2006 - 19:47
Wohnort: bei Hannover

Beitragvon Vigorfan » So 29.07.2007 - 13:04

Hallo Bowser!

Was hattet ihr alles eingeschaltet (WLAN, DoS,...)


DoS nie, WLAN habe ich nicht an meinem. QOS aus.

Wenn ich länger als 15min durchgehend downloade, dann fängt der download auf einmal von konstanten raten hin zu stark schwankenden Raten hin zu kommen, die dann immer häufiger werden???


Das Problem hatte ich eigentlich nie!

Welcher Shop war das- einer mit drei Buchstaben, der mit C beginnt??


Ja

Mfg
Vigorfan
Vigorfan
Ambitionierter User
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 07.04.2006 - 09:51

Beitragvon Bowser » Mo 30.07.2007 - 12:53

Hallo,

warte erst mal noch ab, bin gespannt, was ihr zum 2700er sagt. Mein Problem ist nur: Der Prozessor des 2700 ist ja leistungsschwächer (deswegen habe ich ja eigentlich den 2800er gekauft), deswegen war und bin ich im Zweifel, ob sich das nicht auf die Performance auswirkt. (schafft der Router überhaupt die volle Geschwindigkeit bei eingeschalteter Firewall und wie siehts aus, wenn dann noch was im Netzwerk verschoben wird,...)

Berichtet dann bitte, wenn Ihr das neue Gerät habt!

Gibt es eigentlich in der Preislage des Vigor 2800 eine Alternative eines anderen Herstellers (Welche Hersteller sind überhaupt gut und kommen an den Funktionsumfang des Vigor heran??)

@Egge:

Haben die Bintec-Router nicht auch einen Conexant Modemchip???
-Nicht das die dann wieder die selben Probleme machen, wie es ja auch bei den entsprechenden Lancom Router ist, die ja den selben Chip, wie der 2800 haben.
Bowser
Power-User
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 27.07.2004 - 15:47

Beitragvon Vigorfan » Mo 30.07.2007 - 17:35

Hallo Bowser!

bin gespannt, was ihr zum 2700er sagt. Mein Problem ist nur: Der Prozessor des 2700 ist ja leistungsschwächer (deswegen habe ich ja eigentlich den 2800er gekauft), deswegen war und bin ich im Zweifel, ob sich das nicht auf die Performance auswirkt.


Bin auch gespannt. Die Leistung ist wohl bei den (gleichzeitigen) VPN-Verbindungen schwächer als beim 2800er, so wie ich gelesen habe.

(schafft der Router überhaupt die volle Geschwindigkeit bei eingeschalteter Firewall und wie siehts aus, wenn dann noch was im Netzwerk verschoben wird,...)


Das wird sich zeigen, aber das müsste eigentlich schon so sein, dass da keine Geschwindigkeitseinbußen zu merken sind.

Ich habe heute morgen meinen 2800er auch eingeschickt...

Mfg
Vigorfan
Vigorfan
Ambitionierter User
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 07.04.2006 - 09:51

Beitragvon Egge » Mo 30.07.2007 - 18:28

Bowser hat geschrieben:Gibt es eigentlich in der Preislage des Vigor 2800 eine Alternative eines anderen Herstellers (Welche Hersteller sind überhaupt gut und kommen an den Funktionsumfang des Vigor heran??)


Also ich habe mir einmal den Cisco 876W und zum anderen den Bintec R3000w herausgeschaut.
Muß mich nur mal erkundigen was der Cisco kostet. Allerdings bin ich vom Bintec wegen der SNMP-Shell sehr angetan,
d.h. wenn man ein Monitoringsystem wie Nagios laufen läßt, und ein Fehler festgestellt wird, kann man gleich "Gegenmaßnahmen"
in Form von SNMP-Befehlen an den Router senden (Reset, WLAN inaktiv schalten, etc.)

EDIT: Cisco kostet 342 Euro, und Bintec liegt bei ca. 470 Euro, also ändere ich doch gleich meine Meinung und will einen Cisco ;)

Bowser hat geschrieben:Haben die Bintec-Router nicht auch einen Conexant Modemchip???
-Nicht das die dann wieder die selben Probleme machen, wie es ja auch bei den entsprechenden Lancom Router ist, die ja den selben Chip, wie der 2800 haben.


Das kann ich mal erfragen. Aber Conexant? Das ist/war mal Rockwell, DER Modemhersteller (zugegeben, das war ne andere Zeit :wink:)

cheers
Egge
Egge
Power-User
 
Beiträge: 105
Registriert: So 06.08.2006 - 09:47

Beitragvon Egge » Sa 04.08.2007 - 15:12

Bowser hat geschrieben:Haben die Bintec-Router nicht auch einen Conexant Modemchip???
-Nicht das die dann wieder die selben Probleme machen, wie es ja auch bei den entsprechenden Lancom Router ist, die ja den selben Chip, wie der 2800 haben.


Also, der R3000w hat in der Tat einen Conexant Modemchip,
die kleineren Router R232b(w) haben einen TI-Chip.
Bintec hat mir auch verraten, daß der TI-Chip wohl schneller
syncronisiert, aber Kundenbeschwerden gäbe es nicht.

cheers
Egge
Egge
Power-User
 
Beiträge: 105
Registriert: So 06.08.2006 - 09:47

Beitragvon froeschi62 » So 19.08.2007 - 00:55

Hallo,
Bowser hat geschrieben:-Nicht das die dann wieder die selben Probleme machen, wie es ja auch bei den entsprechenden Lancom Router ist, die ja den selben Chip, wie der 2800 haben.

Echt? Machen Lancom Router Probleme?:-)


Modem-Status INFO: SHOWTIME
Line Type INFO: ADSL_over_ISDN
ADSL-Standard INFO: ADSL2+
Downstream rate (kbps) INFO: 17695
Upstream rate (kbps) INFO: 1183
Local SNR (dB) INFO: 9.5
Remote SNR (dB) INFO: 7.5
Local attenuation (dB) INFO: 13.0
Remote attenuation (dB) INFO: 9.5
Interleave downstream INFO: 0
Interleave upstream INFO: 0
Remote vendor ID INFO: Infineon
Linecode version INFO: 6.26/e74.02.35
Modem Type INFO: ADSL2+
Modem Release INFO: B
PM-State INFO: L0
Connection TABINFO: 10 x [Index,Conn.-start,ADSL-Standard,..]
Retrain ACTION:
Advanced MENU:

Gruß
Dietmar
Online mit T-DSL16000 / Lancom 1823 VOIP
froeschi62
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 26.12.2006 - 16:12

Beitragvon schoerch » Do 23.08.2007 - 20:31

Nach meiner Erfahrung Finger weg vom Cisco 876W, wenn VPN genutzt wird. Cisco will generell nicht nach IPSEC Standard und es gibt massive Probleme mit anderen Gegenstellen. (genauso mit Netgear und VPN)

Von All in One Geräten kann auch ich nur abraten.

- Modems vom jewiligen ISP holen, der weiss mit welchen er gut klar kommt.
- Router und WLAN kann schon zusammen -> z.B. 2910er (Wenn Power gewünscht ist).
- WLAN auch einzeln vor allem wenn WDS zum Einsatz kommt.

Bei mir läuft Teledat 430 LAN mit 2900G. Der Router lief auch früher am alten Anschluss mit Siemens DSL/ATM Modem. Bis auf WLAN und nun DynDNS keine Probleme mit 6x VPN Site-to-Site, 2x VPN Roadwarrior, aktiver Firewall und Port Mappings.
mfg SCHOERCH

Think. Feel. Drive.
Benutzeravatar
schoerch
User
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 13.06.2003 - 18:07

VorherigeNächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2800 / Vigor 2800V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron