namensauflösung bei lan-lan kopplung

Lan2Lan, VPN, SSL-VPN, Remote DialIn, statische Routen, Radius Setup

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon bzdega » Mo 18.03.2002 - 12:08

Ich verwende 2 vigor 2200 FW2.1a welche mittels eines VPN-Tunnels gekoppelt sind. Klappt auch, jedoch kann ich über entsprechende Namen nichts im Remote-LAN ansprechen.

In einer Client-zu-Vigor Einwahl habe ich ja die Möglichkeit beim Client einen DSN im Remote-LAN anzugeben, dann klappts auch mit der Namensauflösung.

Bei der LAN-LAN Kopplung habe ich aber noch keine Möglichkeit gefunden einen Remote-DNS anzugeben. Daher auch keine Namensauflösung im Remote-LAN.

Wie kann man dieses Problem lösen?
gruß,

michael bzdega
Benutzeravatar
bzdega
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18.03.2002 - 12:01

Beitragvon Arie » Mo 18.03.2002 - 14:17

Welche Namen willst du denn auflösen ? Die jeweiligen Rechnernamen im LAN oder eine DNS- fürs Internet.

Falls die Rechnernamen im LAN, empfehle ich die Verwendung der lmhosts bzw. hosts Datei.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon madmax1404 » Mo 18.03.2002 - 15:59

Eine andere Möglichkeit, iste es einen WINS Server einzusetzten. Dieser übernimmt dann die Namesauflösung. Habe ich selber schon mit zwei Vigor 2200 eingesetzt. Funktioniert prima.

Gruss,
MadMax
Benutzeravatar
madmax1404
User
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 04.12.2001 - 14:43

Beitragvon bzdega » Mo 18.03.2002 - 19:18

hmmm....

noch einmal etwas genauer:

2 Netze, in jedem ein eigener DNS-Server

via IPSEC-Tunnel über 2 Vigor2200 gekoppelt, allerdings nur bei bedarf, sonst zu teuer.

Wenn man nun die Kopplung herstellt klappt auch alles, nur leider kann man eben nur via IP auf Resourcen zugreifen. Über Namen (Freigaben, Hostnamen etc.) ist logischerweise kein Zugriff möglich.

Bei einer Standalone-Einwahl eines Clients (z.B. Notebook Außendienst) habe ich ja die Möglichkeit in den Eigenschaften der VPN-Verbindung unter TCP/IP Einstellung einen DNS im Remote-Netzwerk anzugeben. Dann kann man natürlich auch via Namen auf Resourcen zugreifen.

Zum Thema Wins: Wie genau sieht denn deine Wins-Konfiguration aus?
gruß,

michael bzdega
Benutzeravatar
bzdega
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18.03.2002 - 12:01


Zurück zu Fernzugriff und Netzwerkkopplung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron