Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2950 Dual WAN Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Beitragvon t1me » Do 10.05.2012 - 17:25

Hi zusammen,

ich hatte vor, unsere Buchhaltung, die extern liegt und aus 3 Personen (inkl. Rechner) besteht, per PPTP, wie schon öfters geschehen, anzubinden. Mit unserem Vigor 3300 funktioniert sowas tadellos. Beim 2950 gehts nicht mehr.

Von Anfang an: Ich habe heute morgen auf 2 Rechnern per Teamviewer unterschiedliche PPTP-Verbindungen eingerichtet, funktionierte problemlos. Die eine Mitarbeiterin bekam dann einen neuen Rechner, auf diesem kann ich keine PPTP-Verbindung mehr herstellen. Es kommt immer die Meldung, das Kennwort sei falsch, obwohl das definitiv nicht der Fall ist, ich habe mehrere Accounts probiert, auch meinen eigenen. Das war vor Ort. Nun zurück in der Firma kann ich per Teamviewer die PPTP-Verbindung starten und im Syslog beobachten, was passiert. Und siehe da: Es wird das Profil des anderen eingerichteten Benutzers aus dem entfernten LAN benutzt... da stimmt dann natürlich das Kennwort nicht.

Das ist mir vollkommen unverständlich. Habt ihr dieses Problem auch mal gehabt? Ich bräuchte ziemlich dringend eine Lösung, da die arme Frau sonst nicht arbeiten kann.

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Bye,
Adrian
t1me
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10.05.2012 - 17:10

Re: Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Beitragvon t1me » Do 10.05.2012 - 17:33

Nochmal ich,

vergesst es, ich hab das Problem gelöst. Ich habe dem neuen Rechner, der sich per DHCP eine IP gezogen hatte, manuell eine viel weiter oben vergeben. Jetzt funktioniert es.

Ich vermute, dass der neue Rechner sich die IP von dem anderen gezogen hatte und irgendwie deshalb sein Profil benutzt wurde. Wobei ich mir das nicht wirklich vorstellen kann, IP-Adressen werden doch an die MAC-Adressen der Rechner gebunden und sollten dann immer gleich vergeben werden. Der Router in der Buchhaltung ist ein älterer Speedport.

Mich würde trotzdem interessieren, warum das so ist, vielleicht kann ja einer was dazu sagen.

Danke und bis bald,
Adrian
t1me
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10.05.2012 - 17:10

Re: Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Beitragvon t1me » Mo 14.05.2012 - 10:01

Hallo zusammen,

es ist jetzt leider doch wieder passiert, nachdem der dritte Rechner im LAN in Betrieb genommen wurde. Dieser kann keine VPN aufbauen und der mit den Problemen letzte Woche auch wieder nicht mehr.

Habt ihr vielleicht eine Idee, wo ich den Fehler suchen kann?

Danke und ciao,
Adrian
t1me
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10.05.2012 - 17:10

Re: Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Beitragvon nobody » Mo 14.05.2012 - 11:19

Ich kenne das, aber, ich würde hier den schuldigen beim speedport suchen, und, das passt nicht ganz dazu, was Du erzählst, dass es mit einem 3300 fehlerfrei geht.

Die speeport Router der tkom, die können nämlich meist nur eine PPtP vpn verbindung. Es kann sein, das manchmal auch mehr geht, aber, es gschieht in unregelmäßigen abständen, dass einen neue verbindung nicht mehr aufgebaut werden kann, weil der Router denkt, eine andere verbindung ist noch vorhanden, bzw. die daten, die eigentlich zur IP des zweiten PCs geschickt werden müssten, die werden an die IP des ersten geschickt.

Oder hattest Du vorher weniger PPtP verbindungen ?
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Re: Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Beitragvon t1me » Mo 14.05.2012 - 11:54

Hi,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Nach Rücksprache mit der Buchhaltung gab es das Problem schon immer, nur nicht ganz so schlimm. Sie haben sich gegenseitig aus der Verbindung gekickt und dann sooft probiert, bis es wieder ging.

Ich kann mir eigtl. nicht vorstellen, dass ein Router nur 3 Verbindungen schafft, vor allem, wenn er sie nicht selbst aufbaut. Aber nachdem du das kennst, werde ich wohl mal einen neuen ausprobieren. Die Anzahl der Mitarbeiter ist meist 2, in letzter Zeit ist aber auch oft eine dritte Person dort.

Danke nochmal, auf den Router kommt man immer als letztes :)

Greetz,
Adrian

P.S. Ich melde mich, ob ein anderer Router das Problem löst.
t1me
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10.05.2012 - 17:10

Re: Mehrere PPTP-VPNs aus einem LAN zum Vigor 2950

Beitragvon nobody » Mo 14.05.2012 - 18:14

Du musst Dich GENAU erkundigen:
1) ist der router uberhaupt durchlässig für PPtP VPN
2) wieviele PPtP verbindungen werden gleichzeitig unterstüzt.

steht nix drauf, kannst Du davon ausgehen, dass keine oder eine Vebindung unterstützt wird.

Historisch ist es so, dass frühere Linux NAT/Firewall Varianten eben auch nur eine Verbindung konnten. In den meisten einfach-routern, da läuft ein linux-derivat, und, das führt eben genau zum beschriebenen problem, dass sich dann nur durch einen router-neustart lösen lässt.

siehe auch:
http://wiki.openwrt.org/doc/howto/vpn.nat.pptp

oder: gleich einen Draytek Router nehmen, und ein Lan2Lan VPN machen.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu DrayTek Vigor 2950 Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron