Kaufentscheidung, welcher Vigor ist der richtige?

Lan2Lan, VPN, SSL-VPN, Remote DialIn, statische Routen, Radius Setup

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Kaufentscheidung, welcher Vigor ist der richtige?

Beitragvon father911 » Mi 26.08.2009 - 14:14

Hallo, liebes 2Com-Team. Anstatt mich lange durch die Beschreibungen aller von Euch vertriebenen Geräte zu hangeln, dachte ich mir, macht es Sinn, die Anforderungen meines Kunden zu schildern - und Ihr könnt schnell und zielsicher eine Empfehlung abgeben, WELCHEN Vigor ich dem Kunden verkaufen sollte.

Konfig: 2 netze sollen über VPN verbunden werden, beide haben statische IP's (QSC und ARCOR). QoS sollte im Router konfigurierbar sein, über das VPN läuft auch VoIP. Modem darf der Router NICHT enthalten, das stellt der jeweilige Provider (QSC, ARCOR). WLAN ist an beiden Enden des Tunnels wünschenswert - ach ja stimmt: ich brauch natürlich 2 Router davon.

Was vergessen? Is nich so abenteuerlich die Konfiguration, eher Standard - vielleicht von den statischen IP's abgesehen.

Danke im Voraus,
Maico

P.S. bitte nur Geräte, die ab Lager lieferbar sind anbieten, Realisierung ist innerhalb v 3 Werktagen 8)
father911
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 16.07.2008 - 13:27
Wohnort: Berlin Köpenick

Beitragvon nobody » Mi 26.08.2009 - 15:49

2950 Kaufen.
Warum:
1. läuft nach meiner Erfahrung stabil
2. hat vorab-austausch Garantie
3. Bandbreite >30mbit

Ich hab auch ein telefon über VPN an einer Telefonanlage dran. Geht gut.

WLAN: lieber extra acess points kaufen. Da ist man flexibler, wenn man mal teile austauschen möchte - ich erinnere hier nur an die fatalen ereignisse mit dem 2900 und dem nicht upgradebaren WLAN-modul - teurer wirds davon auch nicht.

aber: ich bin nicht das two-com team, nur meine persönliche meinung.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon father911 » Mi 26.08.2009 - 16:27

nobody hat geschrieben:2950 Kaufen.
Warum:
1. läuft nach meiner Erfahrung stabil
2. hat vorab-austausch Garantie
3. Bandbreite >30mbit

Ich hab auch ein telefon über VPN an einer Telefonanlage dran. Geht gut.


aber: ich bin nicht das two-com team, nur meine persönliche meinung.


SOWAS wollt ich hören!! DANKE

maico
father911
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 16.07.2008 - 13:27
Wohnort: Berlin Köpenick

Beitragvon nobody » Do 27.08.2009 - 23:19

Das mit der Bandbreite, das ist nur vom Hörensagen, bzw. aus den Specs des Routers.
Ich nehme aber hier mal an, das es stimmt.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

bleibt nur noch ...

Beitragvon father911 » Fr 28.08.2009 - 00:00

... das budget problem meines kunden. 450 tacken pro tunnel-seite sind wenig akzeptabel .... wenn auch aus technischer sicht verständlich.

maico
father911
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 16.07.2008 - 13:27
Wohnort: Berlin Köpenick

Beitragvon mebner » Fr 28.08.2009 - 19:23

Wer billig kauft, kauft IMMER zweimal.

Was soll denn über das VPN laufen?

Theoretisch kannste auch zwei 2910 o.a. nehmen.
Selbst die kleinen Drayteks machen VPN-technisch einen super Job.

Die Anforderungen wären halt interessant.
mebner
Ambitionierter User
 
Beiträge: 54
Registriert: So 07.04.2002 - 11:38
Wohnort: Bayern

Beitragvon so-com » Sa 29.08.2009 - 08:25

Ich denke das 2910er hier ausreichend sind... da soweit ich sehe es sich "nur" um zwei DSL Anschlüsse handelt und da kann der 2910er gut mithalten...
auch von der Stabilität her gesehen, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das es da nichts auszusetzen gibt... seit dem letzten Update ist die Leistung bei eingeschaltetem CSM besser geworden, siehe http://forum.2-com.de/viewtopic.php?t=5914&start=15&postdays=0&postorder=asc&highlight=qos+2910

WLAN würde ich auch über einen separaten AP laufen lassen... wobei es auch immer drauf ankommt, wie stark die Anforderungen hier sind...
in dem Bezug sind die Einstellungen und die Sendeleistung vom 2910er recht gut!

...aber das ist nur meine Meinung, aber grosse Auswahl, besonders wenn man aufs Geld schauen muss, hat man nicht...
so-com
Ambitionierter User
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 13.01.2009 - 09:45

Beitragvon nobody » Sa 29.08.2009 - 12:22

Ich denke auch, der 2910 müsste reichen.
Was der nicht hat: "SSL-VPN"
kein 3 Jahre vorab-austausch garantie.
kein G-bit Lan Ports
keinen monitor-port

Ich würde für die Garantie 100Euro ansetzen.
ob man das SSL VPN braucht oder nicht, ist jedem selber überlassen

Wlan auch deswegen mit separatem AP, weil es nicht nur keinen preisvorteil gibt, sondern oft auch der Ort, wo der Router steht möglicherweise ungeeignet für eine optimale wlan abdeckung des Gebäudes ist.

Jedoch, die Garantie, die wäre für mich der knackpunkt.
Allein, wenn das externe Netzteil eines 2910 kaputtgeht, und, Du bist gerade nur 500km weg vom standort.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu Fernzugriff und Netzwerkkopplung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron