IP des Routers - IP des Routers unter *nix feststellen

Dynamische IP, Time Setup, Call Controll, PPP/MP Setup, CSM ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon below » Mo 30.12.2002 - 11:53

Wie kann ich unter Unix (in meinem speziellen Fall Mac OS X) die dem DSL-Router (hier: 2200W+) zugewiesene dynamische IP feststellen?
OK, ich könnte jetzt ein script schreiben, dass sich diese Info aus dem http Konfigurationsmenü holt, aber das scheint mir doch nicht die eleganteste Lösung zu sein...

Alex
Benutzeravatar
below
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 09.09.2002 - 20:45
Wohnort: Aachen

Beitragvon Petrus » Mo 30.12.2002 - 16:40

vielleicht kommst du ja mit "my.router" weiter ... so ist das Gerät auch ansprechbar .....
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon below » Di 31.12.2002 - 14:51

Ich nehme an, my.router ist ein Eintrag in /etc/hosts, der auf 192.168.1.1 zeigt. Das bringt mich leider gar nicht weiter :(

Oder hab ich da was falsch verstanden?

Gruss,

Below
Benutzeravatar
below
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 09.09.2002 - 20:45
Wohnort: Aachen

Beitragvon deMattin » Mi 01.01.2003 - 19:03

Schau dir mal das Mac-Tool "Vigor-Monitor" auf Vigor-Users.de - Statustools an.

Da dieses Tool auch die Logfiles des Routers (und mehr) mitloggt, kann man die IP sogar mit jedem beliebigen Programm weiterverarbeiten, dass Textdateien auslesen kann.

Gruss,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon below » Fr 03.01.2003 - 13:16

Mit einem kleinen Perl script geht's!
Code: Alles auswählen
#!/usr/bin/perl -w
use Net::Telnet ();
use strict;

my $username = 'admin';
my $passwd = 'meinpasswort';
# Natürlich gehört da Euer Passwort hin
my @lines;
my $t = new Net::Telnet (Timeout => 10);

$t->open("192.168.1.1");
$t->waitfor ('/Password: $/');
$t->print ("$passwd");
$t->waitfor ('/vigor2200> /');
@lines = $t->cmd('log -ct');

while (@lines) {
   if (scalar (pop @lines) =~ /Own IP Address : ([0-9\.]*)/)
   {
      print "$1\n";
      last;
   }
}


Caveat: Das Script enthält das Router Passwort, sollte also nur vom Administrator lesbar sein (`chmod go-r routerip.pl`entfernt Leserechte für alle anderen).

Gruss,

Below
Benutzeravatar
below
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 09.09.2002 - 20:45
Wohnort: Aachen

Beitragvon Xenon-777 » So 09.02.2003 - 18:37

Ich weis ja nicht wie weit MacX noch Unix ist aber normalerweise reicht unter unix ein "ifconfig -a" (bei Windows-Kisten übrigens "ipconfig")
Vigor 2600 (Annex B)
Benutzeravatar
Xenon-777
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: So 09.02.2003 - 16:03
Wohnort: nähe Augsburg

Beitragvon kdd » So 09.02.2003 - 19:47

Hi,
@Xenon-777
Na das ist doch klar! Hier ist aber nicht die IP der Maschine, sondern die des Routers gemeint. Das ist die IP Adresse, die der Router vom Provider zugewiesen bekommt. Man sieht sie im Online Status des Routers.
Ziel ist aber, die "öffentliche" Provider IP mit Hilfe eines Tools vom PC aus zu monitoren, ohne das Web Interface oder Telnet zu starten.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron