Haus-Lan: Sessions begrenzen

Absichern des LANs, Firewallkonfiguration, Sicherheit, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Haus-Lan: Sessions begrenzen

Beitragvon Bodenseehost » Mo 02.11.2009 - 20:47

Vorab ein HALLO an dieses Forum! Habe mir schon die eine oder andere Nützliche Information hier erspäht, möchte nun aber doch zu einem Thema um Eure Erfahrungswerte bitten ;)

Habe mir einen 2110n angeschafft, um meinen zu unvorhersehbaren downloads neigenden Schwiegervater mit an den "fetten" Kabelanschluss zu hängen. Funktioniert ganz gut, und ich habe nicht nur die Bandbreiten etwas *hust* begrenzt, sondern würde auch gerne die Sessions auf ein vernünftiges Maß zurechtstutzen.

Was ist bei Nutzung eines XP-Clients "vernünftig"? Erste Versuche mit 16 und 32 Sessions waren schon bei einzelnen Seiten- oder Suchmaschinenaufrufen am Limit. Da ist noch ein Remote-Tool auf dem Rechner (logmein), natürlich ein FreeAV-Antivir, und das eine oder andere Autoupdate funkt auch schnell mal dazwischen, so dass die Sessions manchmal sehr hoch schnellen, dann beim "banalen Browser" wieder einstellig sind.

Was sind vernünftige Maße? P2P soll nicht gehen (okay - das verhindere ich ja auch auf anderen Wegen), Chats und andere unerwünschte Social-Tools sollen auch draußen bleiben, daher würde ich gerne wissen in welchem Rahmen sich die Sessions bei einer recht schlanken, haushaltsüblichen XP-Nutzung so bewegen könnten ;)

Irgendwelche Ansätze oder Erfahrungen hierfür vorhanden? Vergleichbar könnten sicher auch Begrenzungen im kleinen Firmenumfeld sein, bei steigender Userzahl ist die Sessionzahl auch immer bedeutender.
Bodenseehost
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 02.11.2009 - 20:37

Zurück zu Firewall und IP-Filter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste