Gateway IP Adressen - Differenzen zwischen deut. u. engl. Handbuch

Alles rund um IP-Netzwerke im allgemeinen

Beitragvon hans » Sa 28.07.2001 - 11:34

hi, bei der einrichtung des vigor2000 als dhcp server steht im deutschen handbuch, man solle bei der netzwerkskonfiguration die ip des vigor2000 ...192.168.1.1 o.ä. unter gateway und unter dns eingeben. im englischen handbuch dagegen heisst es ausdrücklich, man solle nichts eintragen.
klärt mich bitte auf...nicht wer recht hat, sondern warum 2com das eintragen empfiehlt, und was der vortei/nachteil ist.
danke
hans
hans
Ambitionierter User
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:14
Wohnort: königsbrunn

Beitragvon deMattin » Sa 28.07.2001 - 19:34

Alles auf Automatik ist doch genial, oder? ;-)
Wenn du am Vigor was änderst oder einen neuen Rechner ins Netz hängst, brauchst du an den clients nichts zu konfigurieren.
Das ist der enorme Vorteil.
Eintragen sollte (muß) man nur etwas, wenn man eventuell mehrere Server/Router in größeren Netzen laufen hat, oder der Client die Einstellungen nicht automatisch übernimmt.
Da kann auch schon ein Serverbetriebssystem, das auf einem Client installiert ist, wegen der Standardeinstellungen rumspinnen (wer weiss schon, was da alles so mitinstalliert wird).
Oder aber, wenn 2 Router oder einen nichtabschaltbaren DHCP-Server im Netz laufen, muss man sich festlegen bzw. die Einstellungen manuell vergeben.
Wenn die Automatik aber gut läuft, ist das definitiv die beste Einstellung!

Also ich habe zumindest mit den automatischen Einstellungen bisher keinerlei Performance- oder Verbindungsprobleme gehabt.
Und das, obwohl auf einem client ein Server läuft. Aber die ip-Adressen, die der Vigor vergibt, sind ja mehr oder weniger nach einmaliger Vergabe statisch.

Für den Server werde ich allerdings demnächst die seit fw 1.07 angebotene Möglichkeit der "fixed-ip" nutzen (s. release note der englischen Firmware).
Dazu muss man aber wohl den Router komplett resetten, da man sonst keine bereits per DHCP vergebenen IPs als fixed vergeben kann. Das how-to im laufenden Betrieb per telnet klappt jedenfalls so nicht.
Zumindest nicht, wenn man von dem Rechner aus konfiguriert, der die fixed-ip bekommen soll (erscheint mir aber auch logisch, dass es nicht geht)

Gruß,
deMattin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott


Zurück zu Sonstiges - Netzwerkfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste