Fritzbox 7050 hinter einem Draytek 2900VG für VOIP

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2900 und Vigor 2900V Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Fritzbox 7050 hinter einem Draytek 2900VG für VOIP

Beitragvon Jolly Roger » Fr 05.06.2009 - 08:03

Hallo,

bin noch neiu hier im Forum und seit letzter Woche Besitzer eines Draytek 2900VG.
Er sollte meine Fritzbox 7050 als Router incl. VOIP ersetzten.
Allerdings bin ich mit der VOIP Qualität nicht zufrieden, dass kann die FB deutlichst besser.
Wenn ich mit meinem Bekannten telefoniere, fragt er, wo ich mich gerade aufhalte, ich wäre tausende KM weit weg (VOIP mit dem 2900VG). Bei der FB ist das Gespräch aber "normal".

Deshalb die Frage:
Kann ich die FB mit VOIP hinter den Draytek 2900VG hängen, wenn ja, was muss ich wo einstellen bzw. eintragen, damit das funktioniert.
Den Draytek 2900VG würde ich ungerne wieder abstossen, schon alleine wegen der vielen Einstellungen.
Ich möchte allerdings nicht in der Firmware rumpfuschen, sondern alles über das Webinterface einstellen.

Die Firmware auf dem Draytek ist die 2.5.9.1.

Wäre super, wenn mir jemand von Euch helfen könnte.

Gruss

Jolly Roger
Jolly Roger
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23.05.2009 - 08:10

Beitragvon till » Mo 14.09.2009 - 21:48

...mag ja ein bisschen spät sein, aber:

mach's doch andersherum, erst die FB zum telefonieren, dort den Vigor als Exposed host anschließen. Läuft hier mit einer 7170 like a charm.
till
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 07.01.2008 - 03:39

Beitragvon nobody » Mi 16.09.2009 - 14:59

Also, ich würde:
1) erstmal versuchen, das Bandbreitenmanagment des 2900V versuchen zu optimieren
2) doch die FBF hinter den Vigor tun, da man sonst nachteile bei VPN hat, und, auch etwas performanceverlust und kleinere Ärgernisse durch doppeltes NAT hat

Ports die man auf die FBF schalten muss:
UDP 3478
UDP 5004
UDP 5060
UDP 5070-5072
UDP 10000
UDP 30000-30005
- telnet zu draytek und dann:
sys sip_alg 0

Siehe auch:
viewtopic.php?t=3791&start=0

aber: man muss wohl keine modifikationen an der box mehr machen, der thread ist insofern veraltet. Nur eben box auf Internetzugang über LAN aktivieren. Sicherheitshalber für die FBF eine statische IP vergeben, sonst funtkioniert die portweiterleitung eventuell nach einem router neustart nicht mehr.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon till » Mi 16.09.2009 - 16:20

VPN ist ein Argument, das habe ich tatsächlich noch nicht zum laufen bekommen. Ansonsten habe ich keine Probleme, durch den exposed host ist die FB NAT-mäßig transparent, soweit ich es bisher beobachtet habe.

So muss ich mir jedenfalls bei 4 V_LANs am Vigor keinen Kopf über VoIP-Priorisierung machen, das übernimmt die FB.
till
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 07.01.2008 - 03:39

Beitragvon Jolly Roger » Do 28.01.2010 - 15:16

Hallo,

danke für Eure Antworten.
Wenn ich die Zeit finde, werde ich mal rumspielen.

Noch eine andre Frage:
Was habt Ihr für Einstellungen an Euren Vigors gemacht, damit VOIP gut funktioniert (ohne Einschränkungen).

Weil es mir am liebsten wäre, nur ein Gerät zu betreiben.
Wobei der Vigor halt die Meisten Möglichkeiten aufweist (VOIP, wenns funktioniert; Routerfunktion mit 4x Netzwerkanschlüssen; und natürlich eine super Firewall, besser als die der FB; usw.).


Danke schon mal im Vorraus.

Gruss

Jolly Roger
Jolly Roger
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23.05.2009 - 08:10


Zurück zu DrayTek Vigor 2900 / Vigor 2900V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron