Fernwartung des Vigor 2500WE hinterm Vigor 2600plus benutzen

Lan2Lan, VPN, SSL-VPN, Remote DialIn, statische Routen, Radius Setup

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Fernwartung des Vigor 2500WE hinterm Vigor 2600plus benutzen

Beitragvon napoleon-f » Di 18.05.2010 - 12:18

Hallo,

Ich habe einen Vigor 2600plus am Internet hängen, welcher kein WLAN hat. Darum hatte ich einen D-Link-AP am 2600plus hängen. Der D-Link-AP ist nun gestorben und da ich noch einen Vigor 2500WE rumfahren hatte hab ich nun den als AP ersatz rangehängt. DHCP Server is am 2600plus an und am 2500WE aus. Funktioniert auch soweit, dass ich mit WLAN Geräten ins I-net komm.
Jetzt hab ich aber den Port 80 des 2500WE am 2600plus auf den Port 81 geforewarded. Ich müsste also mit http://inetIP:81 von außen auf den 2500WE kommen. Mit dem D-Link-AP ging das auch immer. Der 2500WE antwortet aber nicht.
Ich hab zwar im 2500WE den haken gesetzt bei Fernwartung über's Internet erlaubt, aber ich denke es liegt daran, dass der 2500WE kein Standartgateway hat und so nicht weiss wie er mir antworten soll, da er ja keine Internetverbindung hat.
Ich hab daraufhin versucht folgende Standartroute zu setzen: ZielIP:0.0.0.0 Subnet:0.0.0.0 Gateway:192.168.1.1(IP des 2600plus). Die Route nimmt er aber net.

Wie kann ich dem 2500WE, evtl auch über Telnet klar machen, dass er als Standartgateway den 2600plus nehmen soll?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!!!
napoleon-f
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22.12.2006 - 20:13

Beitragvon nobody » Di 18.05.2010 - 23:05

Eigentlich sollte sich der 2500, wenn er eine Adresse aus dem bereich des Subnetzes des 2600 bekommt, und, dhcp aus ist, genauso verhalten wie Du das willst.

Geht das nicht, weil das gerät darauf beharrt, unbedingt ein router, und kein AP zu sein, dann kann man vermutlich nicht viel tun.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon Petrus » Mi 30.06.2010 - 16:14

Die Frage erübrigt sich mit einer simplen Gegenfrage:
Wie bitte schön möchtest du irgend welche Pakete von einem Router ohne WAN-Port zu einem anderen Router bringen ?
Das was du dir denkst geht nicht mit dem 2500We. Der Router hat keinen WAN-Port sondern nur ein integriertes ADSL-Modem, über welches alle Pakete geroutet werden. Da du nicht von einem Modem zum Ethernet eines anderen Routers verbinden kannst, kannst du das nicht realisieren.
Du bräuchtest einen Router mit WAN-Port ohne Modem.
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu Fernzugriff und Netzwerkkopplung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste