DynAccess

Dynamische IP, Time Setup, Call Controll, PPP/MP Setup, CSM ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon snowmann » Do 16.01.2003 - 07:34

Hallo,

ich habe einen Account bei DynAccess und möchte gern meinen Vigor 2600 zur Aktualisierung nutzen.

Ist es möglich, zu den schon vorhandenen Anbietern im Router weitere hinzuzufügen? Wenn ja wie?

Viele Grüße

Andre
snowmann
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 16.01.2003 - 07:20

Beitragvon Petrus » Do 16.01.2003 - 17:13

nein , einzige Möglichkeit :
eine E-Mail in englischer Sprache an support@draytek.com.tw mit Bitte um Hinzufügen des Anbieters "X" ....
je mehr Leute das wünschen,desto schneller kommt der Eintrag in die Firmware ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon snowmann » Do 16.01.2003 - 19:43

Danke, habe ich mir schon fast denken können. Muss ich halt weiter per Cron-Job meinen Account aktualisieren.

Eine Email werde ich trotzdem schreiben, glaube aber nicht das es aufgenommen wird da es nur ein Deutscher Anbieter ist.

Gruss

André
snowmann
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 16.01.2003 - 07:20

Beitragvon below » Mo 20.01.2003 - 15:58

Hallo,

habe ich das richtig verstanden, das es keinen Standard für einen DynDNS client gibt?
Meine eigentliche Frage wäre gewesen: Mit welchem Protokol übermittelt der Vigor2200 die DynDNS Daten? Mit dieser Info wollte ich meinen eigenen NS updaten, und so für DynDNS verwenden.
Gibt's jemanden, der das schon mal gemacht hat?

Danke,

Below
Benutzeravatar
below
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 09.09.2002 - 20:45
Wohnort: Aachen

Beitragvon kdd » Mo 20.01.2003 - 17:39

Hi,
ja, du hast es richtig verstanden. Einen einheitlichen Standard für Zuweisung von DNS Namen an dynamische IP Adressen gibt es nicht. Es gibt hierzu einige RFC's die aber "noch" keinen Standard Status haben. So ist das mit dem Internet. Solange kein einheitlicher Standard besteht wird (meist kostenlos) getestet. Da ist für o.g. Service derzeit so.
Es wird aber wohl in absehbarer Zeit diesen Dienst als Standard geben. Von einigen Anbietern schon jetzt, von den anderen wohl demnächst kann dann erwartet werden, dass sie damit dann auch Geld verdienen wollen. DNS2go hat es bereits getan DYNDNS indirekt angekündigt.

Deshalb hat so jeder Anbieter seinen eigenen Client, der dann auch unterschiedliche Leistungsmerkmale aufweist. DNS2Go beispielsweise hatten einen Dienst im Angebot, der feststellte, ob ich online bin, und entsprechende Redirects zu anderen Recourcen im Internet erlaubt.
Gruß, KDD
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon below » Mo 20.01.2003 - 19:09

Hm, so weit, so schlecht. Danke für die Antwort auf jeden Fall!
Könnte ich denn meinen Server so einrichten, dass er irgendeins der von Draytek angebotenen Protokolle versteht?

Below
Benutzeravatar
below
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 09.09.2002 - 20:45
Wohnort: Aachen

Beitragvon kdd » Mo 20.01.2003 - 20:31

Hi,
also neben dem Draytek ist auch der Betrieb eines DYNDNS Clients auf deinem Server möglich.
Neben einem DYNDNS Account habe ich weitere Accounts bei no-ip.com. Dieses Accounts lasse ich von meinem Server per NO-IP Client alle 30 min updaten.
Im Prinzip sind auch alle Tester der DYNDNS offen und geben ihre benutzten Protokolle und Verfahren bekannt. :)
Sonst könnte ja auch niemand die Clients für diese Dienste schreiben ;)
Und da gibt es mehr als einen Client pro System.
Die Vigor Leute machen das genauso. Sie simulieren im Router die Clientsoftware der versch. DYNDNS Anbieter aber eben nicht alle.
Gruß
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon mws1 » Do 06.02.2003 - 16:54

Mh, hab ich das jetzt richtig verstanden:

Ich kann mir den Anbieter für die DYNDNS Funktion nicht aussuchen? Welche (kostenlosen) werden denn unterstützt? Dann bräucht ich ja das Update auf die 2.3.1er FW eventuell gar nicht?!?

mws
mws1
User
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 09.10.2001 - 16:05

Beitragvon kdd » Do 06.02.2003 - 21:23

Hi,
also neue FW ist mitunter schon deswegen gut, weil ne Menge Bugs raus sind. (Natürlich kommen neue hinzu ;) , die man umgeht, wenn man ca 14 Tage -3Wochen nach releasedate die FW aufspielt ;)

Meines Wissens sind im Bereich Hostnaming noch alle kostenfrei. Und man kann man im Draytek (Vigor 2200 FW2.3.1) zwischen derzeit 5 Diensten wählen:

1. DYNDNS
2. DTDNS
3. NO-IP
4. changeIP und
5. Dynamic NAMESERVER
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BvH » Do 06.02.2003 - 22:48

Hallo miteinander,

ich habe mal bei Draytek angefragt, ob der DynDNS Service von ZoneEdit <http://www.zoneedit.com/> integriert werden kann. Das besondere bei denen ist, dass man eine echte, registrierte Domain kostenlos dynamisch verwalten kann.

Leider kam eine definitive Absage. :(

Es gibt zwar eine MAC Software und auch ein AppleScript zum IP updaten, aber beides ist so buggy und empfindlich, dass es eigentlich keinen Spaß macht, vor allem wenn's auf einem Server laufen soll. :angry:

Bernhard
BvH
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 18.11.2002 - 17:59


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron