DSL Modem anschliessen - was, wie wo? :)

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Installation

Beitragvon klospatz » Di 14.08.2001 - 16:44

hi,

die tage kommt mein dsl modem & splitter der telekom und der 2200x wird endlich auch mal DSL statt wie bisher nur ISDN bewerkstelligen dürfen :-)

muss ich irgendwas beachten? habe meine t-online daten schon in die "PPeE" maske eingegeben. ne anwahlnummer braucht man bei DSL wohl nicht ?!
und kann ich zum anschluss des routers an das dsl-modem das beiliegende blaue kabel nehmen? glaube das ist kein gedrehtes sondern ein normales netzwerkkabel oder? das kommt dan an die WAN-schnittstelle im router?

mir erzählte auch ein freund der DSL hat das man dem dsl-modem der telekom einen speziellen init geben kann udn somit die error-schutzmechanismen bischen abbremst und eine bessere PING erzielt. aber wo im vigor 2200x kann ich den einen init fürs dsl-modem angeben???

ps: die neueren DSL-modems der telekom sollen von siemens oder so sein. die sind viel kleiner als die alten. sah sowas letztens mal.. ich hoffe der vigor wird damit keinerlei probleme bekommen ????

mfg, adam
klospatz
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 10.05.2001 - 15:37

Beitragvon Petrus » Do 16.08.2001 - 13:28

Also,Splitter->DSL-MOdem->Router->PC ist die Anschlußweise, wobei man vom Modem mit dem Blauen Kabel (oder dem Original-Telekom-Kabel/normales,kein gedrehtes Kabel) in den WAN-Port des Vigors geht (beim 2000er Vigor ist das dann der Uplink-Port).
Dann beim ISDN-Setup und Rufkontrolle-PPP-MP-Setup den Linktyp auf INAKTIV setzen, im PPPoE Setup den Link EIN schalten, Zugangsdaten eingeben (Anschlußkennung/T-Onlinekennung/(bei 11Stelliger T-Onlinenummer die Raute)/Mitbenutzersuffix(0001)/@t-online.de und dann unter DiagnoseTools/ISDN-PPPoE-Diagnose eine manuelle Anwahl initiieren....
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon klospatz » Do 16.08.2001 - 17:54

thanx. mein splitter etc wurde schopn vor ner stunde geholt und kämpfte seitdem hier damit bis ein freudn meinte @t-online.de an die benutzerkennung drann.. grrrr *g* dein posting war to late :)

ps: funzt 1A hier :) juhuu *g* 67kb/sec war eben das maximum.. was schaft den DSL überhaupt so konkret als maximum?
klospatz
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 10.05.2001 - 15:37

Beitragvon Petrus » Do 23.08.2001 - 15:59

T-DSL kommt so auf 90k .....
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon klospatz » Fr 24.08.2001 - 08:04

hi,

ja - so 91.3kb/sec down und 21 up war hier das maximum.. aber im mom nichts DSL.. viel gestern schon zum 2ten mal aus.. in ner woche :( unsere vermittlungsstelle schlampt :( telekom heini war hier und obwohl unser dsl-modem grün leuchtet (sync) geht nichts. andere modems bleiben auch rot.. naja.. mal sehen wie lange die diesmal zum reperieren brauchen. so 1-5-2tage scheinen da leider üblich zu sein :(
klospatz
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 10.05.2001 - 15:37

Beitragvon andrej » Mi 24.10.2001 - 16:58

Bezüglich der Geschwindigkeitsangabe beim Up/Download unter Windows ist's wie mit dem Tacho im Auto. Man denkt, man fährt 180 aber in Wirklichkeit sind's 165!!! ;-) Rein praktisch sind die Performance-Raten wie bei der Telekom oder bei anderen angegeben ca. 760 kb/s Download und 128 kb/s Upload, da ist nix dran zu ruckeln, es sei denn, man hat einen noch schnelleren Tarif bestellt. Falls einem aber die Performance zu niedrig erscheint (z.B. unter 40 kb/s), gibt's bei der Telekom den "Speed-Manager" im Downloadbereich, der scheint da was zu pfeilen.
Andrej
andrej
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 24.10.2001 - 12:56

Beitragvon klospatz » Mi 24.10.2001 - 17:03

nö, der speed manager macht nichts weiter als rx/tx packetgrößen runterzusetzen. bringt schon was aber hier @linux unnötig.. btw, der vigor cacht eh. ich kann via lan und tcp/ip mit 300kb ins inet daten jagen. der vigor nimmt die an und sagt wohl nie "langsamer".. funzt bei diversen hacks, prob ist nur das er dann irgednwie abschmiert *g*
klospatz
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 10.05.2001 - 15:37


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Installation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste