DrayTekSyslog - DrayTekSyslog

SNMP, Telnet, Syslog, Statustools, RTools, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon JR@home » Fr 04.10.2002 - 06:16

Kann mir mir jemand sagen, wie ich die laestige Portabfrage beim Starten von DrayTekSyslog verhindern kann?


Mit freundlichen Gruessen JR
JR@home
User
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 18.04.2002 - 16:40

Beitragvon Elwood » Fr 04.10.2002 - 11:11

Hallo JR@home,

Kann mir mir jemand sagen, wie ich die laestige Portabfrage beim Starten von DrayTekSyslog verhindern kann?


besser waere es, wenn ein vernuenftiges syslog Programm verwendet wird. Die Unix-Junkies haben hier die wenigsten Probleme, fuer die Windosen wuerde ich das Kiwi Syslog empfehlen. Einfach mal unter http://www.kiwisyslog.com/ nachsehen, es ist eine gut funktionierende Freeware.

2 all> syslog ist sehr eigenwillig implementiert, so gibt der Router alle 10 Sekunden auf Local5.info eine etwa so aussehende Meldung aus:

Oct 4 11:01:47 Vigor: LAN_Status:[Tx=898562 Rx=847264 ] WAN_Status:[GW_IP=111.111.111.90 BBandMode=PPPoE BBandIp=111.111.111.136 BBandTxPkt=847451 BBandTxRate=20279 BBandRxPkt=908968 BBandRxRate=13558 BBandUpTime=15:26:25 ] Modal:[Style=0 ModelName=Vigor2200 Series]

Die Uptime und die uebertragenen Pakete haben nichts im syslog zu suchen, die koennen bei Bedarf per SNMP (beispielsweise mit SNMPView oder Whats Up) abgefragt werden. Vielleicht sollte das unser lieber Distributor den Menschen von Draytek mitteilen.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Elwood
Ambitionierter User
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 25.09.2001 - 22:37

Beitragvon JR@home » Fr 04.10.2002 - 17:58

Hallo E|wood,

danke fuer den Tipp.
Werde mich am Wochenende mal naeher damit befassen.
(DrayTekSyslog war so schoen einfach.)

Viele Gruesse JR
JR@home
User
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 18.04.2002 - 16:40


Zurück zu Tools und Fernwartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste