Draytek Syslog-Message

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2600, Vigor 2600X, Vigor 2600W, Vigor 2600We, Vigor 2600plus, Vigor 2600i, Vigor 2600G und des DrayTek Vigor 2600Gi, sowie die VoIP Modelle Vigor 2600V, Vigor 2600Vi, Vigor 2600VG, und des DrayTek Vigor 2600VGi.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Draytek Syslog-Message

Beitragvon Limloz » Di 14.02.2006 - 13:13

auf meinem rechner läuft das draytek-syslog-tool. hinter einem Vigor 2600VGi.

alle paar Sekunden tut ich da auch was....
allerdings auch beim WAN Log - hier erhalte ich ständig

DSL: SNR Margin: 16.0 dB, Loop attn.: 50.0 dB. Uncorr_blocks=138.

die ersten beiden Werte halte ich für leitungsbezogene Werte.
bloß was bedeutet das Uncorr_blocks=138.

Ich selber würd es für eine Fehlermeldung halten.
Leider finde ich keine Interpretationen für die vom router gesendeten Messages. Das Handbuch ist an der Stelle sehr dürftig.

Wer weiß, was solche oder andere Log-Messages bedeuteten.
Limloz
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: So 18.12.2005 - 09:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beitragvon frank_m » Di 14.02.2006 - 14:07

Hallo,

Diese Zeile z.B. sagt aus, dass deine DSL Leitung eine Dämpfung von 50 dB hat (laut Vigor Messung, dass muss nicht mit den T-Com Messwerten übereinstimmen) und eine Signal- zu Rauschabstand von 16 dB.
Die Dämpfung ist recht hoch, du wohnst also nicht allzu nah an der Vermittlungsstelle, sondern so 2-3 km davon entfernt. Der SNR Wert reicht für einen weitgehend reibungslosen DSL Betrieb.

Uncorr_blocks steht für "uncorrectable Blocks", also für unkorrigierbare Datenblöcke, die aufgrund von Fehlerschutzmechanismen als fehlerhalft identifiziert wurden und nicht rekonstruiert werden konnten (Stichwort FEC, falls du dich dafür interessierst). Die Daten sind verloren. Höher liegende Protokollschichten (z.B. TCP) sorgen dafür, dass fehlerhafte oder fehlende Informationen wiederholt übertragen werden. Da man leider den Zeitraum nicht sieht, in denen diese 138 fehlerhaften Blöcke aufgetreten sind, ist die Information nahezu wertlos.
Wenn dieser Wert sprunghaft ansteigt und in kurzer Zeit tausende solcher fehlerhaften Blöcke auftreten, wird die DSL Verbindung sehr langsam bis hin zur völligen Unbrauchbarkeit.

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45

Beitragvon Limloz » Di 14.02.2006 - 14:30

besten Dank für die prompte Antwort....

sind also zyklisch ausgegebene Meldungen. :idea:

In meinem Kampf gegen mein MTU-Problem (anderer Beitrag im Forum) habe ich mal die Routerkonfig resettet und damit sind dann auch die uncorrectable Blocks auf 0 gegangen.


also besten Dank

Limloz
Limloz
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: So 18.12.2005 - 09:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt


Zurück zu DrayTek Vigor 2600 / Vigor 2600V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste