DNS Relay funktioniert nicht hinter L3-Switch

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2200, Vigor 2200X, Vigor 2200E, Vigor 2200E+, Vigor 2200USB, Vigor 2200We und des DrayTek Vigor 2200W+, sowie der VoIP-Router DrayTek Vigor 2200V und DrayTek Vigor 2200VG.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

DNS Relay funktioniert nicht hinter L3-Switch

Beitragvon BB-Lan » Fr 03.03.2006 - 20:12

Hallo,
ich will den 2200 als DSL-Router hinter einem L3-Switch (Netgear FSM7328S) verwenden. Dort sind VLANs konfiguriert mit entsprechendem VLAN-Routing.
In Win XP habe ich als DNS Server die IP-Adresse des Vigor eingetragen. Der sollte die DNS-Anfragen weiterleiten und die Antworten zurückgeben - tut er aber nicht. Wenn ich direkt die externe IP-Adresse im Browser eingebe, ist der Internetzugang möglich.
Wenn ich anstelle des Vigor einen Siemens Gigaset Router an derselben Stelle einsetze ist alles o.k.
Der Vigor ohne den vorgeschalteten L3-Switch funktioniert auch ohne Probleme.
Wo könnte das Problem liegen ?

Boris
BB-Lan
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 03.03.2006 - 20:03

Beitragvon frank_m » Fr 03.03.2006 - 20:53

Hallo,

eine exakte Erklärung habe ich nicht, aber mir ist ebenfalls bereits aufgefallen, dass die DNS Proxy Funktionalität von Vigor Routern nicht korrekt funktioniert.

Einfach festzustellen ist das mit dem nslookup Kommando, z.B. "nslookup www.ebay.de" gibt mit dem Vigor als DNS Server nur 2 IPs zurück, bei anderen DNS Servern gibt es aber 4 IPs.

Per DHCP verteilt der Vigor z.B. auch nicht seine Adresse als DNS Server, sondern die öffentlichen, die er bekommen hat (z.B. vom Provider).

Wie bekommt dein Vigor denn seine (DNS Server) Adressen? Per DHCP? Fest? Und welche Adressen sind es? öffentliche? Oder von einem Router vor dem Switch? Wenn vor dem Switch noch ein Router hängt (Doppel-NAT), der das gleiche Problem hat, dann könnte es das Problem vielleicht verschärfen.

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45

Re: DNS Relay funktioniert nicht hinter L3-Switch

Beitragvon matthiasg » Sa 04.03.2006 - 08:32

BB-Lan hat geschrieben:ich will den 2200 als DSL-Router hinter einem L3-Switch (Netgear FSM7328S) verwenden. Dort sind VLANs konfiguriert mit entsprechendem VLAN-Routing.


ja, die Vigors haben Probleme mit dem DNS-forwarder sobald es über standard-Home-Anwendungen hinausgeht.

Aber ich versteh die Konfiguration auch nicht? Dh. DSL bzw. PPPoE kommt über den L3-Switch zum WAN-Interface des Vigor??
Benutzeravatar
matthiasg
Power-User
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi 21.04.2004 - 09:35
Wohnort: köln

Beitragvon BB-Lan » Sa 04.03.2006 - 13:29

@matthiasg :
Vor oder dahinter - kommt immer drauf an, wie man es betrachtet.
Natürlich hat der Vigor über ein DSL-Modem den direkten WAN-Zugang.
Der L3-Switch ist LAN-seitig.
Da ich bisher keine Lust hatte, dem Problem im Detail nachzugehen, habe ich jetzt im DHCP-Pool des Netgear L3-Switch die von meinem Provider GMX als erste genutzte DNS-Adresse eingetragen und so läuft es.
Aber warum es anders nicht geht, wäre schon interessant zu wissen.

Gruss

Boris
BB-Lan
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 03.03.2006 - 20:03

Beitragvon BB-Lan » Sa 04.03.2006 - 13:34

frank_m hat geschrieben:Per DHCP verteilt der Vigor z.B. auch nicht seine Adresse als DNS Server, sondern die öffentlichen, die er bekommen hat (z.B. vom Provider).


Das finde ich ja auch o.k. - im Normalfall.
Da ich jetzt mit dem L3-Switch aber mehrere geroutete Subnetze habe, nutzt mir der DHCP-Server im Vigor nicht mehr viel.

Gruss

Boris
BB-Lan
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 03.03.2006 - 20:03


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 / Vigor 2200V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron