DHCP Server - Wer bestimmt wer welche IP erhält?

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Konfiguration

Beitragvon hans » Fr 27.07.2001 - 16:19

hi, die dhcp einstellung des vigor2000 habe ich auf werkseinstellung gelassen. also, so das der vigor im lan als dhcp server fungiert.
aber ich kann nicht so ganz nachvollziehen, nach welchen kriterien der vigor die ip adressen vergibt.
selbst nach einem reset...power... off...firmware upgrade, vergibt er nicht die ip ...10, wenn nur ein pc im lan aktiv ist.
behält der vigor die lan ip adressen im cach speicher und vergibt die nicht jedesmal neu?
verwunderlich ist, dass die ip ...10 und ...11 im lan gar nicht mehr auftauchen, selbst wenn alle 5 pcs eingeschaltet sind.
seltsam??
wer weiss was hier vorgeht?
danke für erhellung?
gruss
hans
hans
Ambitionierter User
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:14
Wohnort: königsbrunn

Beitragvon Grobi2010 » Fr 18.01.2002 - 23:13

Also nur mal angenommen, das du dies nochmal liest, hier die einfache Antwort eines NetzwerkAdmins.

Die Rechner selbst merken sich ihre IP Adresse. Über die lease time wird festgelegt, wann die Rechner eine neue IP Adresse bekommen.
Wenn du auf dem Rechner IPCONFIG/RENEW eingibst (NT/W2K/XP) sollte der Rechner ne neue Adresse bekommen.
Regards[br]Grobi2010
Benutzeravatar
Grobi2010
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 18.01.2002 - 22:55

Beitragvon hans » Fr 18.01.2002 - 23:59

hi Grobi2010,
echt stark, dass auch noch alte fragen aufgegriffen werden.
also die pcs laufen unter win98 und hängen an einem switch, der hängt am p1 des routers.
router und pcs gehen abends vom netz.
der pc, der sich als erstes anmeldet, kriegt oft auch die 192.168.1.10. was mich wundert, ist aber, dass die nächsten pc, dann nicht die nächste fortlaufende nr. erhalten...der router vergibt ja die ip's.
aber da es keine weiteren probleme verursacht, habe ich es einfach hingenommen.
also nochmals danke für deine aufklärung
hans
hans
Ambitionierter User
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:14
Wohnort: königsbrunn

Beitragvon hans » Sa 19.01.2002 - 11:21

Grobi2010, eine frage habe ich noch.
wo merkt sich der pc denn die ip adresse? und merkt er sich das auch, auch wenn er abgeschaltet wird.
und wie ist das mit dem vigor?
wenn der ausgeschaltet wird, vergisst der doch die ips, und vergibt neue beim einschalten. oder
danke für aufklärung.
mfg
hans
hans
Ambitionierter User
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:14
Wohnort: königsbrunn

Beitragvon Arie » Sa 19.01.2002 - 14:02

Hallo hans,

der PC speichert diese Daten irgendwo auf der Festplatte.
Da der Router die Logs etc. beim ausschalten auch nicht vergisst, merkt er sich die vergebenen IP's auch weiter.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon hans » Sa 19.01.2002 - 18:51

also arie, so ganz ist mir das aber noch nicht klar.
wenn ich den router ausgeschaltet habe, ist beim neueinschalten der ip speicher lt. telnet leer.
und, bei ip vergabe durch den vigor als dhcp server, habe ich festgestellt, dass in meinem netz mit 5 pc nicht jeder pc immer die gleiche ip erhält.
ich habe eher den eindruck, dass der vigor in der reihenfolge der anmeldung die ips an die pc vergibt.
und wo in welcher ini oder xxx-datei soll die ip adresse auf dem pc gespeichert werden??
vielleicht kann petrus oder placke hier für erhellung sorgen.
gruss
hans
hans
Ambitionierter User
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:14
Wohnort: königsbrunn

Beitragvon Grobi2010 » So 20.01.2002 - 15:17

Faktisch ist es ein geben und nehmen. Gehen wir mal von einem neu installierten Rechner aus. Der fragt beim ersten start den DHCP Server nach einer Adresse, die er sich dann solange merkt, wie die LEASE Time (x Tage) eingestellt ist. Solange die Lease Time läuft bekommt kein anderer Rechner die Adresse vom Router. Meldet sich der Rechner nun länder als x Tage nicht an, wird die Adresse vom Router freigegeben und kann von einem anderen Rechner bezogen werden. Das heißt also faktisch. Der Router merkt sich die Adresse genauso wie der Client. Beim einschalten fragt der Client zuallerst nach, ob seine Adresse immernoch frei ist. Sollte der DHCP Server nicht antworten, behält der Rechner seine bisherige Adresse. Ist die Lease Time abgelaufen, will der Rechner mit aller Gewalt eine neue Adresse. Sollte die alte Adresse noch frei sein, bekommt er diese evtl. wieder.
Besonders lustig ist dieser Effekt, wenn der DHCP Server ausfällt und keiner merkts, dann haben plötzlich einige Rechner im Netz keine Verbindung zum Server und keiner weis warum, bis man auf dem Rechner mal IPCONFIG/ALL eintippt und 0.0.0.0 als Antwort bekommt.

Ich hoffe ich hab dich jetzt nicht vollends verwirrt ;-)
Regards[br]Grobi2010
Benutzeravatar
Grobi2010
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 18.01.2002 - 22:55

Beitragvon hans » So 20.01.2002 - 15:31

hi Grobi2010,
danke für die aufklärung.
hans
hans
Ambitionierter User
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 13.07.2001 - 12:14
Wohnort: königsbrunn


Zurück zu DrayTek Vigor 2000 Router - Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron