dhcp oder welche ip?

Dynamische IP, Time Setup, Call Controll, PPP/MP Setup, CSM ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon grosmar » Mi 22.01.2003 - 12:18

hallo vigorianer :-)

ich habe einen vigor 2200E und bin soweit damit sehr zufrieden. alle clients (win98 - me) werden über dhcp konfiguriert, was auch problemlos funktioniert.

nun wollte ich einen mini-linux-server (eis/fair) auf einem rechner installieren. dieser benötigt zur installation einen inet zugang, da die eigentlich pakete ausm netz geladen werden.

irgendwie kann ich meinen router nicht dazu bringen die nafragen des linux servers bei der installation zu routen.

mein router befindet sich bis auf die inet zugangseinstellung in den werkseinstellungen.

wie bzw. mit welchen daten für ip/subnet/standard gateway etc. bringe ich den linux server dazu auch ins netz zu "dürfen"?

ich habe es mit 192.168.1.123/255.255.255.0/192.168.1.1 versucht aber er bekommt keine verbindung.

wer dieses linux paket kennt, weiss das die fehlermeldung nicht besonders aussagekräftig sind die bei der installation auftauchen und man ohne installation natürlich auch keine weiteren einstellungen machen kann. die netzkarte wird aber "augenscheinlich" korrekt eingebunden (realtek irgendwas/ne2000 kompatible)

danke für jeden tipp/rat :-)

gruss
markus
Benutzeravatar
grosmar
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 25.12.2002 - 17:05

Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron