D-Link DI-304 und Vigor2000

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2000 und seinem Nachfolger dem Vigor 2000plus.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon wildcat » Do 20.02.2003 - 16:11

Hallo zusammen!

Ich habe einen D-Link DI-304 Router. Mir scheint, dass der DI-304 und der Vigor2000 baugleich sind. Auf dem DI-304 setze ich die FW von D-Link, Version 2.0 ein. Ich benötige einen Anschluss über VPN mit IPSEC. Ich weiß nicht, ob der DI-304 dies kann (bisher kein Support von D-Link erhalten). Kann diese Funktion der Vigor2000? Kann der DI-304 mit Firmenware-Ständen von Vigor2000 gepflasht werden?

Wer weiß Rat?

cu wildcat
wildcat
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20.02.2003 - 16:01

Beitragvon deMattin » Do 20.02.2003 - 21:30

Der Vigor 2000 kann auch kein VPN.
Selbst wenn es funktionieren sollte, dass er die Firmware annimmt (was ich mal gelesen habe, dass es bei einer Firmware-Version funktioniert haben soll), bringt es dir nichts.
Ausserdem würde ich dir davon abraten, da es sein kann, dass danach der Router Schrott ist, wenn noch nicht mal mehr die Update-Routine bzw. dessen serielle Schittstelle angesprochen werden kann.

Gruss,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon wildcat » Fr 21.02.2003 - 09:40

:) Guten Morgen, Martin!

Danke für Deine Information. Zwar bin ich hier in der Vigor-Fan-Gemeinde, aber für alle die es interessiert:

Die Baugleichheit von DI-304 und Vigor2000 ist nicht zu verleugnen. Nur die Anschlüsse sind am DI-304 nicht in der gleichen Anzahl und Typ (z.B. RS232-Schnittstelle) vorhanden. Daher ist Dein Rat, Martin, ernst zu nehmen.

Der DI-304 kann jedoch IPSEC over VPN im Gegensatz zum Vigor2000. Genau wie beim DI-304 habe ich auf einschlägigen Seiten von DrayTek keinen expliziten Hinweis zu dieser Funktion für den Vigor2000 gefunden. Ich habe jedoch die VPN IPSEC-Funktion erfolgreich getestet durch die Einwahl in das Siemens-Firmennetz bei dauerhaft guter Verbindung mit parallel-arbeitenden Internet-Verbindungen anderer PC's am Router. IPSEC funktioniert am DI-304 nur mit dem FW-Stand 2.0 von D-Link (uk). Ich kann jedoch nicht beurteilen, ob L2TP oder PPTP in gleicher Weise funktioniert.

Und noch etwas:
Der DI-304 arbeitet mit IPSEC bei angeschlossenem Router auch im Dial-Modus. Das bedeutet, dass über die manuelle Einwahl der Breitbandverbindung am PC und Starten von VPN über die Switchfunktion der Tunnel unabhängig vom Router aufgebaut werden kann. Wenn der Vigor2000 die VPN-Funktion im Gegensatz zum DI-304 nicht erfüllt, so kann evtl. wie beim DI-304 auch die manuelle Einwahl über den integrierten Switch funktionieren. Dies ist evtl. ein Sicherheitsloch - jedoch eine komfortable Hilfe, um nicht ständig für solche Verbindungen das DSL-Modem umstöpseln zu müssen.
Nicht alle Router bieten diese Möglichkeit. Ein anderer Test mit dem SMC 7004ABR (Barricade Router von SMC) läßt die manuelle Einwahl über die Switch-Funktion nicht zu.

cu wildcat
wildcat
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20.02.2003 - 16:01

Beitragvon Petrus » Di 04.03.2003 - 17:11

der dI304 ist vom Prinzip her ein abgespeckter Vigor2200X und kein Vigor2000 ...... und wer sich die Firmware anschaut ,dem kommt das Menü irgendwie bekannt vor :)
1:1 übernommen ..... zu 98% sage ich mal .....
Mit einem 2000er hat das aber nichts zu tun ........
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu DrayTek Vigor 2000 / Vigor 2000plus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste