Antenne für 2200W ?

Alles rund um den Vigor2200w

Beitragvon Troll » Mi 05.12.2001 - 14:27

Hallo,

leider ist die Sendeleistung der im Vigor 2200W eingesetzten Wirelesskarte von Z-COM nich gerade der Renner! Die Reichweite läßt sehr zu wünschen übrig bzw. würde ich in diesem Fall dies nicht als Reichweite bezeichnen sondern eher als unzumutbarer Zustand!
Es wurden auch schon Clientseitig diverse Wirelesskarten (Lucent, 3Com usw.) ausprobiert. Leider hat sich an der Verbindungsqualität/stärke nicht viel geändert. Wobei ich hier der Lucent-Karte im zusammenspiel mit der Z-COM Karte eindeutig Favorisiere.
Der Hinweis der sich im Handbuch befindet das der 2200W nur mit der Z-Com Karte läuft, kann ich bestätigen. Der Router bekommt wie darauf Hingewiesen zwar keinen defekt, aber das Gerät bootet ununterbrochen neu wenn nicht die Originalkarte in dem Router eingesteckt ist. (Achtung: Die Karte in dem Router ist eine Z-COM 300B-5, wobei das 5 für die 5 Volt Variante der Karte steht! Eine 3 Volt Karte würde ich nicht Riskieren in den Router zu stecken!!!)
Vielleicht sollte DrayTek ihre Firmware auch für andere Wirelesskarten-Hersteller modifizieren, damit wäre auch das Thema externe Antenne so gut wie gelöst.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Welche externe Antenne kann ich verwenden? Wobei die Antenne nicht das Problem ist, sondern der passende Stecker für die Verbindung zur Wirelesskarte!
Auf der Z-COM Homepage waren vor nicht allzulanger Zeit zwei Antennen aufgeführt. Leider wurden die Links von der Seite wieder entfernt?!?
Nach reichlicher Sucharbeit im Internet habe ich herausgefunden das die 1Wave Karte den gleichen Anschluß wie die Z-COM Karte haben soll. Allerdings ist es mir und diversen Elektronikgeschäften nicht gelungen einen sogenannten Float-Mount Stecker ausfindig zu machen! Diese Steckervariante scheint wohl niemanden bekannt zu sein.
Ich würde es für Sinnvoll halten, wenn TwoCom als Vertriebspartner von DrayTek Produkten sich diser Thematik an nimmt, um eine Lösung für die Probleme zu schaffen.
Es würde ja schon reichen, ein Adapterkabel von dem angeblichen Float-Mount Stecker auf den genormten N-Stecker anzubieten. Dadurch kann jeder die Antenne einsetzen, die für seinen Verwendungszweck die beste ist.
Benutzeravatar
Troll
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 05.12.2001 - 13:07

Beitragvon Arie » Mi 05.12.2001 - 14:53

Hallo,
ich darf dich auf folgendes Topic verweisen.

http://161.58.239.129/cgi-bin/ikonboard ... 11&topic=2

Darin wurde bereits kräftig über das Thema gesprochen.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon Troll » Mi 05.12.2001 - 15:46

Ich habe den Beitrag vorher schon gelesen.
Ich benötige eine Lösung die funktioniert und keine Aussagen wie "könnte vielleicht gehen" oder so!

(Geändert von Troll um 3:48 pm am Dez. 5, 2001)
Benutzeravatar
Troll
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 05.12.2001 - 13:07

Beitragvon Arie » Mi 05.12.2001 - 19:22

In dem angegebenen Beitrag steht Eindeutig von Petrus geschrieben (Mitarbeiter von 2-com) das es lt. Hersteller Draytek keinen Antennenanschluss am Gerät gibt. Deswegen kannst du auch keine anschliessen.

Gruß

Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon Troll » Mi 05.12.2001 - 23:37

Das kann nicht sein!
Der Anschluß der auf der Karte ist, ist ein Antennenanschluß! Die Karte wird von Z-COM auch in deren AP's eingesetzt und an diesem Anschluß wird die externe Antenne des AP angeschlossen!
Folglich ist die Antennenbuchse auch intern geschaltet.
Benutzeravatar
Troll
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 05.12.2001 - 13:07

Beitragvon Petrus » Di 11.12.2001 - 16:10

Tja, also wahrscheinlich weiss Z-Com selber nicht ,was das nun für ein Anschluss ist.....
Der eine sagt so, der andere sagt es anders, dann sind viele Antennen in Deutschland auch nicht zugelassen.....
abwarten ist angesagt...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon thomas » Do 27.12.2001 - 14:27

Um mit allen Vermutungen und Gerüchten Schluß zu machen hier meine Erfahrungen mit Antennen:

Zuerst was nicht funktioniert:
Ich habe von ELSA das AirLancer Set mit Antenne probiert mit dem Ergebnis, daß der Router nicht mit der ELSA-Karte "spricht", er hat sich einfach nicht hochfahren lassen. Und die Antenne von Lucent oder Orinocco passt natuerlich nicht an den Steckverbinder.

Aber so gehts:
Der Steckverbinder auf der ZCom Karte IST WIRKLICH EIN ANTENNENSTECKER!!! Der Fachbegriff dafüer heisst "Floatmount" connector (was immer da auch floaten soll...).
Dort habe ich eine Patch Antenne von SmartAnt http://www.smartant.com angeschlossen.
Es handelt sich dabei um die "PCW24-08006", die bringt immerhin 6dBi, wobei man sicherlich 1,5 bis 2 dBi für Kabel und Steckverbindung abziehen muss. Das ist aber recht ordentlich und hat mir geholfen meine "Funklöcher", die vornehmlich unter Treppen und anderen massiven Betonkonstruktionen waren, zu stopfen. Dabei ist der Preis der Antenne mit ungefähr DM220 auch noch recht erträglich. Die Antenne ist sowohl für Wandmontage geeignet, kann aber auch einfach "lustlos" in die Ecke gestellt werden.
Für dienjenigen, die die Kombination interessiert: in meinen Laptops arbeiten LevelOne WPC-0100 WLAN Adapter. Ca. 200m Luftlinie sind dank der Patchantenne genauso gut möglich wie die versprochenen 40m innerhalb des geschlossenen Betongebäudes.
thomas
 

Beitragvon Troll » Fr 28.12.2001 - 10:21

Erstmal Danke für die Info.

Es werden aber 2 verschiedene Antennen dort angeboten:

RSMA plug PCW24-08006-AML
RMMCX plug PCW24-08006-GFL

welche von den beiden ist die, mit dem Float-Mount anschluß?
Desweitern würde mich Interessieren wo ich die Antenne in Deutschland beziehen kann?

Gruß
Troll
Benutzeravatar
Troll
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 05.12.2001 - 13:07

Beitragvon Gargamel » Fr 28.12.2001 - 16:51

So, damit wären die generellen Möglichkeiten ja nun abgesteckt. :)

Scheinbar reden wir hier von der Antenne, die Werner Scholle ( <a href="http://www.wscholle.de" target="_blank">http://www.wscholle.de</a> ) unter der Rubrik "Funk-Lan" als Smartant '6dBi Patch-Antenne' anbietet - bei der Bestellung muss man angeben, welchen Stecker man montiert haben möchte (Float-Mount oder Lucent).

Der angegebene (Studenten?)-Preis beträgt DM 199,-- zuzüglich DM 20,-- P&P bei Vorkasse.

Ich für meinen Teil hätte durchaus Interesse - vielleicht kann man ja mittels Sammelbestellung den Preis noch etwas drücken??

In jedem Fall euch allen einen guten Rutsch...
habt Spass,

Garga
Benutzeravatar
Gargamel
Power-User
 
Beiträge: 112
Registriert: So 29.04.2001 - 23:59

Beitragvon thomas » Sa 29.12.2001 - 14:28

...sorry für die Unterlassung.
Ja, es handelt sich um die von Werner Scholle angebotene Antenne. Wie gesagt, für meine Funklöcherproblematik war das die Lösung.

Werner Scholle hat auch noch andere Antennen im Angebot, ich habe mit ihm telefoniert und er wusste zu berichten, dass er an einem FunkLAN mitarbeitet, bei dem bis zu 3000m (Luftlinie) überbrückt werden.

Es ist ausserdem eine coole Idee mit Hilfe entsprechender Antennen dem "Kumpel" dem die "Telebim" kein DSL zur Verfügung stellen kann über WLAN auch einen Zugang zum halbwegs schnellen Netz zu verschaffen. Dafür kann der sich dann auch an den Kosten beteilgen (bzw. das eine oder andere Bier Ausgeben).

Was den Preis der Antenne angeht, denke ich er ist soweit fair, wenn man vorallem mit der Antenne von Lucent (nur 2dBi Gain) vergleicht, aber Mengenrabatt ist sicherlich einen Versuch wert.

Also viel Erfolg und immer ein schnelles Netz für 2002!

Guten Rutsch,

Thomas
thomas
 

Beitragvon alf » Di 15.01.2002 - 01:22

Hi Leute,

die Eusso PCMCIA Karten, die wir im Programm haben funktionieren im Vigor2200w direkt. Empfehlenswert für diesen Zweck ist allerdings nur die Karte mit der frei positionierbaren Antenne.

Ich selbst konnte zumindest so einige Reichweitenengpässe in meiner eigenen Wohnung ausgleichen und es gibt auch einen WindowsCE Treiber, für diejenigen, die einen Pocket PC besitzen.

Alf
Benutzeravatar
alf
Ambitionierter User
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 14.03.2001 - 20:46
Wohnort: Berlin

Beitragvon Gargamel » Di 15.01.2002 - 15:37

Bezaubernd. Nehmt ihr meine Z-COM zurück? ;)
Aber mal im Ernst: das Ganze sieht zunächst nach einer (sogar halbwegs hübsch anzuschauenden) Lösung für die miserable Funkleistung der 2200W/XI-300B-Kombo aus, aber:
- wie sieht's mit der Gewährleistung aus, wenn ich eine andere als die mitgelieferte Karte im Vigor betreibe (...das ist ja laut Draytek böse, böse, böse) ?
- was passiert, wenn zukünftige Firmwareversionen (z.B. zur Sicherung des Wireless Encryption Placebos WEP) dann so gar nicht mehr mit der EUSSO zusammenarbeiten wollen ?
- wie viel bringt die EUSSO denn so im täglichen Leben (techn. Daten - Output Power: Z-COM: 13dBm, EUSSO: 17dBm) - aber was bedeutet das in Metern durch die Wände :)

Fragen über Fragen und die Hoffnung auf Antworten,
habt Spass,

Garga
Benutzeravatar
Gargamel
Power-User
 
Beiträge: 112
Registriert: So 29.04.2001 - 23:59


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - W wie Wireless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron