Anschluß Switch an Vigor 2200x - Probleme mit Vigor 2200x und separatem Switch

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Konfiguration

Beitragvon Joe » So 02.12.2001 - 12:35

Hallo,

ich bin verzweifelt. Ich habe ein Netzwerk mit drei PCs, die an einem Switch hängen. Diesen Switch habe ich mit dem Uplink Port meines Vigor 2200x verbunden. Am Vigor 2200x sind auch nochmal 2 Pcs angeschlossen.

Soweit so gut.

Über alle Pcs komme ich im Grunde ins Internet. Lediglich die Geschwindigkeit ist bei den am separaten Switch angeschlosse PCs eine Katatrophe. Ein Ping funktioniert machmal, in 50% der Fälle gibt es aber einen Timeout. Ich nutze nur den ISDN-Port des Vigor und habe die Standradeinstellungen verwendet.

Was kann die Ursache sein. Bitte helft mir!!

Gruss

Joe
Joe
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: So 02.12.2001 - 12:26

Beitragvon kdd » Di 04.12.2001 - 14:34

Pinge doch mal die am Switch hängenden PC gegenseitig ? ok?
Pinge vom PC (am Switch) zum Router (IP des Routers)
Wie ist das Ergebnis ?
Pinge vom Router (via Telnet vom am Router angeschlossenen PC) zu den PC's am Switch
Ergebnis?

Wenn alle Ergebnisse da sind anschauen, und sehen wo's hakt.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joe » Di 04.12.2001 - 15:38

Hallo,

danke für deine Antwort.
Hier das Ergebnis meiner Tests:
Ping der PCs am Externen Switch: ok!
Ping des Routers am externen Switch ok!
Telnet auf den Router dann "ip ping" der PCs am Switch: ok!

Dennoch: Parallel zu diesen TEsts habe ich von dem einem der PCs am Switch mittels Ws_ftp ein File auf einen Internet_Server laden wollen (<20kB). Er überträgt das File nicht vollständig, hängt sich auf. Ein ping auf diesen Internet-Server liefert (bei 4 Paketen) eine Fehlerquote von 0-75%.

Ich bin kein Experte und fast verzweifelt.

Gruss

Joe
Joe
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: So 02.12.2001 - 12:26

Beitragvon Joe » Di 04.12.2001 - 16:08

Hallo,

habe gerade nochmal getestet und festgestellt, dass der Ping von einem PC am externen Switch zum Router nicht immer funktioniert . Fehlerrate 25% in den meisten Fällen.

Gruss

Joe
Joe
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: So 02.12.2001 - 12:26

Beitragvon Arie » Di 04.12.2001 - 17:53

Ein typischer Fehler für mal geht es mal nicht, ist häufig eine Fehlerhafte Verkabelung.
Tausche doch mal wenn möglich das Ethernetkabel oder mess das Kabel mit einem Netzwerkprüfgerät durch.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon kdd » Di 04.12.2001 - 22:26

Hi, also weiter mit den pings,

so richtig messen kann man das natürlich mit 3-4 pings nicht, es ist nur ein Hinweis.
Die Statistik war aber so schlecht, oder gut, dass es schon einen Ausfall gab, so deine Aussage weiter oben.

Wir kommen der Sache also schon näher.
Bei "richtig Dampf" können die 25% Fehlerquote auch steigen. Sprich das Lastverhalten wird kritischer. Ein paar pings machen nur ein paar bit/sek, also fast nix.

Der Tip mit dem Kabel ist schon ganz gut.
Evt. die Kabel mit "System" tauschen, und schauen ob der Fehler "mitwandert". Das soll eine alte Weisheit der Ingenieure sagen ;-)

Ist es denn der FTP Client PC der auch die Ping Fehler hat?

Gruß KDD
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joe » Sa 15.12.2001 - 14:46

HAllo,

war eine Woche breuflich unterwegs, deshalb melde ich mich jetzt. Die Verkabelung kann es meiner Ansicht nicht sein, da alles bestens funktioniert, wenn ich den externen Switc abschalte und direkt einen Router dazwischen hänge.

Gruss

Johannes Fuenger
Joe
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: So 02.12.2001 - 12:26

Beitragvon Feodor » Sa 15.12.2001 - 15:58

Hey Joe ;-)

probier doch mal die Kommunikation zwischen den beiden PCs, die an dem suspekten Switch hängen aus, indem du größere Dateien über NETBIOS (Dateifreigabe) hin und her kopierst. Welche Datenrate erreichst du? (Dateigröße dividiert durch Übertragungszeit) Werden die Dateien fehlerfrei übertragen?

Du solltest versuchen, den Fehler einzukreisen.

Gruß
Feodor
Benutzeravatar
Feodor
Ambitionierter User
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20.08.2001 - 18:40
Wohnort: bei Darmstadt

Beitragvon Joe » Sa 15.12.2001 - 18:49

Meime Kids nutzen die PCS und den Switch um Online-Spiele zu spielen. Dabei gibt's keine Probleme.
Reciht das, oder muss ich intensiver testen.

Gruss

Joe
Joe
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: So 02.12.2001 - 12:26

Beitragvon kdd » Sa 15.12.2001 - 20:07

Hi,
also Online Spiele geht auch mit 64Kbit über isdn,
da brauchts nicht unbedingt ein Netz.
Ich würd noch gern 'ne Antwort auf meine weiter oben gestellte Frage haben?

Und; wie sieht's z.B. mit der ping Statistik aus, wenn du die Option -t also ping -t <IP-Addr.>
Die Optionen kriegt man raus, wenn man den ping Befehl ohne Parameter eingibt ( ping[CR] )
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon kdd » Di 18.12.2001 - 23:54

Hi,
ich hab da noch mal 'ne Anmerkung.

1.) Ist der PC mit dem Fehler zu isolieren?
2.) Wenn ja; was für Protokolle sind an die Netzwerkkarte "gebunden"?
Das bekommt man raus, indem in der Systemsteuerung unter Netzwerk die Eigenschaften der Netzwerkkarte aufgerufen werden, und im Register "Bindungen" nachschaut.
Sollten da noch Reste von PPPoE oder T-DSL Treibern stehen, kann es an Switches "manchmal" zu Problemen kommen.
Die Bindung an PPoE oder T-DSL einfach herausnehmen. Die wird mit einem Router nun ja auch nicht mehr benötigt.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron