2710n und T-Home Entertain

Administrator Passwort, LAN, TCP/IP, DHCP, ISDN-Setup, Provider, Dual ISP, PPPoE, PPTP, statische/dynamische IP, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2710n und T-Home Entertain

Beitragvon McKloony » Fr 17.06.2011 - 10:44

Nach Aussage des Draytec Supportes ist es bei den Vigor Routern nicht möglich, T-Home Entertain zu empfangen. Nach meinen Tests mit einem 2820n und einem 2710n kann ich das nur bestätigen. :cry:

Desshlab meine Frage, ob es nicht auch möglich ist, den Telekom Speedport Modemrouter an den DrayTec Modemrouter anzuschließen. Hat das schon einmal jemand versucht?
McKloony
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17.06.2011 - 10:39

Beitragvon nobody » Sa 18.06.2011 - 12:52

Doch, das geht.

Mit dem aktuellen speedport 221 kannst Du jeden normalen router betreiben. Der speeport macht das vlan Tag für den Router.

Ob man jedoch fersehen kann, wenn der Draytek router die verbindung über PPPoE aufbaut, das weiss ich nicht.

Nimmst Du aber den Draytek router als DHCP client hinter dem Telekom modem, dann geht alles, mit der ausnahme, dass VPN verbindungen problematisch sind, und, das Banbreitenmanagement des Draytek eigentlich nicht sinnvoll einsetzbar ist, da ja der speedport den internetzugang macht.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon McKloony » So 19.06.2011 - 11:24

Ja, genau das ist das Problem. Nach Aussagen des DreayTec Supports verwendet die Telekom ein propritäres IPTV Format, welches nur von den eigenen Speedport Routern unterstützt wird. Noch nicht einmal FRITZ!Box kann das :-(

Ich denke darüber nach, den Telekom Tarif zu wechseln, da das Entertain gar nicht genutzt wird. Als Tarifwechsel Alternative bietet die Telekom aber nur den eigenen VoIP Tarif an. Die Frage die sich hier stellt ist, ob das VoIP Angebot der Telekom sich lediglich auf die Reservierung der Bandbreite für VoIP Pakete beschränkt oder ob das dann auch nur für VoIP Telefonie mit der Telekom gilt, also z.B. Skype oder sipgate auf er Strecke bleiben.
McKloony
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17.06.2011 - 10:39

Beitragvon nobody » So 19.06.2011 - 12:00

Wenn Du nicht fernsehen willst, dann geht es doch. Speedport als modem konfigurieren, PPPoE daten im Router eintragen (WAN2 benutzen).

VoIP würde ich nicht empfehlen. Die klassische telefonie mit ISDN oder POTS, die funktoniert wenigestens immer, und, die Sprachqualität ist besser.
VoIP ist interessant für Telefonanlagen intern, aber als Ersatz für Amtsleitungen nur als Notfallersatz geeignet.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu Grundkonfiguration Rechner und Router

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron