2600 Probleme - hangt sich auf :(

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2600, Vigor 2600X, Vigor 2600W, Vigor 2600We, Vigor 2600plus, Vigor 2600i, Vigor 2600G und des DrayTek Vigor 2600Gi, sowie die VoIP Modelle Vigor 2600V, Vigor 2600Vi, Vigor 2600VG, und des DrayTek Vigor 2600VGi.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon possi » Sa 12.10.2002 - 20:26

Hi,
habe seit heute mittag den 2600 am laufen, nur das blöde teil hängt sich alle naselang auf, es fing damit an als ich nen paar Ports öffnen wollte, schon alleine beim rumklicken im webinterface hat er sich aufgehängt, sogar die LEDs gingen aus. Da hat nur noch das ausmachen und wieder einschalten des Routers geholfen. Und das hat er im webinterface sehr sehr oft getan. Dann ist es auch passiert das er mitten im Download sich aufgehängt hat, auch wieder waren alle LEDs aus, auch die LINE und DATA. wieder half nur ein ausmachen des Roters. Habt ihr auch solche probleme mit dem Router???
Mein alter 2200E hatte nicht solche Probleme. Habe einen ISDN Anschluß der Deutschen Telekom. Hoffe auf eure meinungen. Ist vieleicht der Router defekt???
possi
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 12.10.2002 - 20:18

Beitragvon Held » So 13.10.2002 - 16:32

also das verhalten, da scheint der wirklich einen defekt zu haben . Eine möglichkeit kansnt eheute noch test.
Das manuelle firmware update rutner laden, www.vigor-users.de
Dann den Strom aus, die rest taste gedrückt halten strom rann da blinken ein paar led´s syscron.
Das update starten. dann macht der router en reboot.
Wenns immer nocht nit richtig geht musste ihn wohl einschicken.
cu
Held
Hier könnte ihre Werbung stehen!
Held
Power-User
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 01.01.2002 - 14:19
Wohnort: Winningen

Beitragvon possi » So 13.10.2002 - 17:45

hi, hast du auch nen 2600er??? und wenn ja haste ähnliche probs und welche FW hast du??
possi
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 12.10.2002 - 20:18

Beitragvon bundr » So 13.10.2002 - 19:00

Habe nicht Deine beschreibenen Probleme. Welche FW haste drauf?

Welche Ports willste mappen und wie ist die Firewall eingestellt?

Aber denke darann, Du kannst nur einmal eine Protnummer im Router mappen.

Gruß
BundR
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41

Beitragvon possi » So 13.10.2002 - 20:18

hi,
laut Router habe ich folgende FW:
Routermodell
: Vigor2600 annex B
Firmwareversion
: v2.2.2
Erstellt
: Wed Sep 25 9:47:20.85 2002


Übersetzung Draytek GmbH (2.2/Rev.1)

obwohl das ja nicht sein kann, ne deutsche 2.2.2 und dem 25.09 als erstelldatum. Wo es doch die 2.2.2beta erst am 10.10 gabs.

wollte die portd für den esel und icq öffnen. das hat auch geklappt, so nach zwanzig neustarts, immer wieder hat sich der router im webinterface aufgehängt. und pro tag passiert es auch noch so etwa 3mal täglich. wenn ich im webinterface bin dann natürlich noch viel viel öfters
possi
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 12.10.2002 - 20:18

Beitragvon SirSalomon » Mi 23.10.2002 - 00:34

Ob es hilft kann ich nicht beurteilen, versuche es einfach mal:

Ich habe heute die neue Firmware-Release 2.2.3 bei Draytek geladen.

Hier der Link:

Draytek Firmware-Download für Vigor 2600

Ich werde leider noch etwas warten müssen, mein Router ist noch nicht da...

Aber eventuell kann mir ja jemand mal einen Erfahrungsbereicht zukommen lassen?

LG
Benutzeravatar
SirSalomon
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 23.10.2002 - 00:29

Beitragvon BerndSo » Do 24.10.2002 - 11:58

Hi, ich habe seit 22.10 zwei 2600(T-DSL , FLAT), bei Beiden (!) die selben Probleme. Bei FW 21m & 223 ! 223 etwas besser, aber die gleichen Probleme. Habe die Fw jeweils nach ResetTaste + Power mit TFTP downgeloadet(rst,all,web):

- hängen sich sporadisch auf
- Verbindungsaufbau 10 sec und länger
- Aufhänger beim konfigurieren von DynDNS
- Aufhänger beim Ändern der DHCP-Einstellungen:
- nach Änderung + OK --> Aufforderung zum neustart,
- starte aber nicht
- Configurations-files lassen sich "nur manchmal" speichern
(habe noch nicht herausgefunden unter welchen Umständen
es immer geht).
- mit XP: kann Dateinamen für zu speichende Config-file
nicht wählen
- NAch power off/on startet 2600 sporadisch mit
werkseinstellung
- "SmartStart" findet haeufig Router nicht
- "RouterUpgradeUtility" funktioniert mit Password nicht
- Config-files lassen sich manchmal nicht laden.

einigermassen gehts so:
- "Verbindung immer aktiv" einstellen
- eine Einstellung ändern
Config zu speichen
wieder laden , alle Einstellungen noch da ?

bis alle Einstellungen OK
bei Aufhängern wieder von vorn(evtl off/on).

- verbindung manuell aufbauen (diagnose ...)
- dann router am besten nicht mehr anfassen.



irgendwelche Tips ?
BerndSo
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 24.10.2002 - 11:25

Beitragvon MCP » Di 29.10.2002 - 08:32

Ola !

Habe auch Probleme mit dem 2600er
Bin der Meinung die Leistung lässt nach einiger zeit nach,
sprich nach einem reboot ist auf einmal meine Buisiness Leitung wieder schnell.
Desweitern habe ich auf einmal ein Problem überhaupt den
Dyndns server zu erreichen ...
Fehler kann keine IP für www.dds.org finden

Mit meinem deenees client gehts aber einwandfrei.

PS: Noch lobe ich das teil in den höchsten Tönen lach
Hoffe nur das sich das mal bessert :-)

Habe Gamevoiceserver und paar Ports gemappt...
sowie nichts ausser den fragmentet packets an Firewall etc verändert.(Fehler war aber auch vorher schon ...
MCP
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 29.10.2002 - 08:24

Beitragvon SirSalomon » Mo 04.11.2002 - 20:02

Das Problem zeigt sich mir auch.

Mit der Zeit wird die Übertragung vom Router immer langsamer. Das einzige was wirklich hilft ist eine neue Verbindung aufzubauen.

Wie wenn irgendein Speicher volläuft. Wenn das jetzt an dem internen Switch liegt, wird's natürlich eng...
Benutzeravatar
SirSalomon
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 23.10.2002 - 00:29

Beitragvon SirSalomon » Mi 13.11.2002 - 23:12

SirSalomon hat geschrieben:Das Problem zeigt sich mir auch.

Mit der Zeit wird die Übertragung vom Router immer langsamer. Das einzige was wirklich hilft ist eine neue Verbindung aufzubauen.

Wie wenn irgendein Speicher volläuft. Wenn das jetzt an dem internen Switch liegt, wird's natürlich eng...

Korrektur, ich hatte das Problem.

Entweder es lag am T-Online, oder aber am festen DNS-Eintrag (was ich aber stark bezweifel).

Ich schiebe es einfach mal auf T-Online, bei S & P läuft alles wunderbar, selbst mit DSL-1500
Benutzeravatar
SirSalomon
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 23.10.2002 - 00:29

Beitragvon BLACKLIGHT » Mi 13.11.2002 - 23:55

Ich habe die gleichen Probleme mit dem 2600.

Ständig hängt sich er sich auf! Vor allem bei Downloads und bei der Konfiguration.

Ich denke auch nicht, dass es sich um vereinzeilte Probleme handelt, da ich Zwei 2600 mit identischem Verhalten habe.

Ich habe bisher SMC Baricade eingesetzt und der lief immer ohne jegliche Probleme.

Da ich diese Geräte bei Kunden einsetzen wollte bin ich nicht sehr froh über dieses Ergebnis.

Ist jemanden eine konkrete Problemlösung bekannt?

Danke
BLACKLIGHT
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13.11.2002 - 23:28

Beitragvon Brecht » Do 14.11.2002 - 10:52

Hi,
hätte ich das Forum VOR dem Kauf besucht, hätte ich mir das überlegt ...

Gleiche Probleme. Dummerweise ist der Router, wenn er sich aufhängt auch per WebInterface nicht mehr erreichbar. Eben nur An/Aus hilft.

Wie wäre denn eine Störungsbeseitigung bei T-DSL erreichbar? Wenn's denn an denen liegt?

Gruß
Brecht
Brecht
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 14.11.2002 - 10:46

Beitragvon Gotenks » Di 17.12.2002 - 14:18

ICH HABE DIE LÖSUNG !!!!

Aus der 2600er Reihe sind n paar defekte dabei.
Mann muss an DrayTek schreiben:
entweder per FAX: 036738/66435
oder per Mail: info@draytek.info

Sagt dass der Router defekt ist, weil der sich dauernd aufhängt.
Schreibt die Seriennummer dazu !
Fragt nach der Adresse an die Ihr den Router einschicken könnt.

DrayTek tauscht den Router innerhalb 1-2 Tagen aus (UPS)!
Benutzeravatar
Gotenks
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 17.12.2002 - 11:07

Beitragvon BLACKLIGHT » Di 17.12.2002 - 21:32

Das ist aber eine sehr unbefriedigende Lösung!

Draytek bietet keinerlei Austauschservice an. Das heißt ihr müßt ein paar Tage auf das Teil verzichten. Als Privatnutzer vielleicht noch zu vertreten. Für eine Firma bedeutet dies unter Umständen eine nicht unbeutende Störung.

Übrigens, vorausgesetzt Ihr habt einen Funktionierenden erwischt, ist der Vigor 2600 ein wirklich guter Breitbandrouter.
BLACKLIGHT
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13.11.2002 - 23:28

Beitragvon possi » Mi 25.12.2002 - 19:01

habe meinen Router wieder zurückgeschickt und 2Tage später rief die Firma wo ich es gekauft habe an und sagte die haben den Router jetzt nen halben tag schon laufen ohne irgendwelche probleme, auch in papier gepackt, um zu sehen ob es nen Hitze problem währe. die sagten die schicken den wieder zu mir zurück, naja 10 minuten später rief er wieder an und sagte mir der Router hat sich gerade aufgehängt :) hab nen neuen bekommen. Und seitdem stürzt der Router nicht mehr ab. aber der Router ist wenn ich emule nutze sehr sehr langsam, wenn ich dann übers Netzwerk auch was kopiere dann schläft er richtig ein. Ich denke der Router ist überfordert mit emule und kann nicht viele Max. connections
possi
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 12.10.2002 - 20:18

Nächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2600 / Vigor 2600V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron