2600 Probleme - hangt sich auf :(

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2600, Vigor 2600X, Vigor 2600W, Vigor 2600We, Vigor 2600plus, Vigor 2600i, Vigor 2600G und des DrayTek Vigor 2600Gi, sowie die VoIP Modelle Vigor 2600V, Vigor 2600Vi, Vigor 2600VG, und des DrayTek Vigor 2600VGi.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon Al.Dumas » Do 26.12.2002 - 15:07

Ich habe dieselben Probleme. Vor dem 2600er habe ich den 2200er gehabt und mit dem lief emule super.
Ich habe folgenden Test gemacht. Ich habe den Router aus- und dann wieder eingeschaltet. Dann, nach bestehender Internet-Verbindung, habe ich in einer DOS-Box ping -t www.t-online.de gestartet. Die Antwortzeiten waren zwischen 60 und 70 (sogar 80) ms. Mit dem 2200er habe ich einen stabilen ping von 60 ms gehabt! Dann habe ich emule gestartet, die Version 0.19c, die einzige Version die bei mir mit dem 2600er noch etwas bringt. Und siehe da die Anwortzeiten von meinem ping steigen und steigen bis auf über 1000 ms!!!
Dabei gehen auch viele Pakete verloren (Zeitüberschreitung der Anforderung). Irgendwann habe ich meinen ping mit strg+c gestoppt.

Ping-Statistik für 62.153.159.88:
Pakete: Gesendet = 1006174, Empfangen = 46973, Verloren = 959201 (95% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 60ms, Maximum = 1442ms, Mittelwert = 10ms
STRG-C
^C
Man sieht die Ergebnisse...
Den selben Test habe ich auch ohne emule wiederholt aber diesesmal mit diversen kleinen Downloads. Das Phenomen hat sich wiederholt, schon wieder schlechte Antwortzeiten von dem ping.
Al.Dumas
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 26.12.2002 - 14:36

Vorherige

Zurück zu DrayTek Vigor 2600 / Vigor 2600V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste