2 lokale Subnetze mittels 2 Router verbinden

Lan2Lan, VPN, SSL-VPN, Remote DialIn, statische Routen, Radius Setup

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2 lokale Subnetze mittels 2 Router verbinden

Beitragvon lucky » Mo 18.11.2013 - 17:25

Da ich nur ein Netzwerk-Laie bin, wäre ich für Tipps und Hinweise bzgl. der Konfiguration dankbar.

Wir haben zu Hause zwei LAN-Subnetze, die derart verbunden werden sollen, dass alle Geräte jeweils in beiden Netzen erreichbar sind
LAN 1 : Fritzbox 6360 (KabelBW) -> 192.168.0.1
LAN 2 : Draytek 2850 (T-VDSL) -> 192.168.2.1 (der Draytek hat eine sep. zusätzliche WLAN Buchse)

Oft wird beschreiben, dass es keine zwei DHCP-Server in den verbundenen Netzen geben darf, sondern nur einen.
Zur Info noch die DHCP-Bereiche der beiden verbundenen Netze
LAN 1 : 192.168.0.100 bis 250
LAN 2 : 192.168.2.100 bis 200 (der Draytek DHCP-Server muss wahrscheinlich abgeschaltet werden, s.o.)

Muss ich zwingend statisches IP-Routing verwenden oder funktioniert auch die IP-Subnet Funktion des 2850 ?
Müssen die IPv4-Routen jeweils in beiden Richtungen auf beiden Routern eingetragen werden ?
Was muss ich auf beiden Routen einstellen ?

Ich bin für jegliche Hinweise dankbar ! :)
lucky
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 01.03.2004 - 21:36
Wohnort: Tübingen

Re: 2 lokale Subnetze mittels 2 Router verbinden

Beitragvon nobody » Di 19.11.2013 - 11:20

Der draytek router kann das:
FB an wan2 des draytek anschliessen, und, mittels des VLAN features des drayteks 2 subnetze einrichten.

Vorteil: ggf. stehen beide internetanschluesse den clients zur verfuegung.

Schoener waere es, wenn KabelBW Dir erlauben wuerde die FB im bridge modus zu betreiben, dafuer muesstest Du aber in einen Businesstarif wechseln (oder hast Du den?).
Trotzdem geht's auch ohne das.

hier ist eine anleitung:
http://www.draytek.com/index.php?option ... ng&lang=en
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1334
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Re: 2 lokale Subnetze mittels 2 Router verbinden

Beitragvon lucky » Mo 25.11.2013 - 16:48

Danke für den Hinweis, der sich auch so einfach anhörte. Der Draytek-Support hat mir den gleichen Weg empfohlen und genaue Konfigurationshinweise gegeben.

" Vielen Dank für Ihre Anfrage an den DrayTek-Support!
Um Ihr Vorhaben zu realisieren, muss der Vigor2850 wie in den angehängten Screenshots gezeigt konfiguriert werden. Verbunden wird das Netz der Fritz!Box mit dem Netz des Vigors über den LAN-Port 3 am Vigor. Der Vigor ist für das Netz 192.168.2.0/24 der DHCP-Server und die Fritz!Box für das Netz 192.168.0.0/24.
Die Fritz!Box benötigt zudem eine statische Route, damit sie den Weg in das Netz 192.168.2.0/24 kennt. Diese sollte folgendermaßen aussehen:
Destination IP Address: 192.168.2.0
Subnet Mask: 255.255.255.0
Gateway IP Address: 192.168.0.2
Wie dies in der Fritz!Box konfiguriert wird erfragen Sie bitte beim AVM-Support"


Doch leider funktioniert es bisher nicht wie gewünscht. Deshalb habe ich nochmals versucht unsere LAN-Struktur näher zu erläutern :
Internet (KabelBW) --- (WAN-IP1) FritzBox 6360 (192.168.0.1) -> 1. DHCP-Server (192.168.0.100 bis ..200) --- LAN1 -> 4 Geräte (Macs, Tablets, Sensoren)
Verbindung zwischen FritzBox <-> Vigor via LAN-Kabel (Vigor Konfiguration wie von Ihnen empfohlen)
Internet (Telekom) --- (WAN-IP2) Vigor 2850 (192.168.2.1) -> 2. DHCP-Server (192.168.2.100 bis ..200) --- LAN2 -> 5 Geräte (Macs, PCs, Tablets)

Die angeschlossenen Geräte sollen vorwiegend über die jeweiligen Subnetz Router ins Internet gelangen. Dennoch soll eine Verbindung der beiden Subnetze realisiert werden, d.h. Geräte aus LAN1 sollen Geräte aus LAN2 erreichen können und umgekehrt.

Per Ping-Befehl, bzw. Routing-Anzeige komme ich jetzt vom Vigor-LAN (192.168.2.0) ins Fritzbox-LAN (192.168.0.0) und umgekehrt.
Allerdings ist ein Internet-Zugriff bei Kabelverbindung zw. den beiden Routern noch nicht möglich. Die Fritzbox scheint sich aufzuhängen.
Trennt man das LAN-Kabel wieder, funktionieren beide wieder störungsfrei.
KabelBW fordert in der Fritzbox einen aktiven DHCP-Server um Internet zu ermöglichen. In wie fern dies bindend ist, versuche ich noch mit dem Support zu klären.

Der AVM-Support macht mir wenig Hoffnung für ein Gelingen: :(
Nein ich fürchte dies wird so nicht wirklich funktionieren. Und da sind wir wieder genau an dem Punkt, wo es in Richtung "Experten-Konfiguration" geht wenn ich auf Ihre Fragen diesbezüglich eingehe. Ich würde Ihnen diese Fragen gern richtig beantworten und eine Beispielkonfiguration aufstellen doch leider sind dies Aufgaben eines Netzwerkadministrators.
Wäre nicht das Problem, das Ihr zweiter Router eine eigene Internetverbindung herstellt, wäre es denkbar einfach. Man müsste nur beide Netze ins gleiche Subnetz
packen und 1(!) DHCP-Server betreiben und alle Geräte können sich sehen und die Verbindung mitbenutzen.
Zwei getrennte Subnetze die über eine statische IP-Route verbunden sind könnten sich aufgrund des Gateways vielleicht einen Internetzugang teilen (Geräte aus Netz B können das
Internet von Netz A nutzen) aber eine saubere IP-Kommunikation das die Geräte aus dem Netz B die Geräte im Netz A erreichen können braucht man normalerweise ein "Routingglied" als Beispiel ein Computer mit zwei Netzwerkkarten der das Routing übernimmt
und jede Anfrage richtig weiterleitet oder im eigenen Netz behält. Dies wird soweit ich dies Einschätzen kann nicht über die statischen Routen gewährleistet, sondern nur der bereits beschriebene Internetzugriff über zwei Subnetze.

Gibt es doch einen gangbaren Weg ?
Bin für jeden Tipp dankbar !
lucky
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 01.03.2004 - 21:36
Wohnort: Tübingen

Re: 2 lokale Subnetze mittels 2 Router verbinden

Beitragvon nobody » Mo 25.11.2013 - 17:02

Vielleicht, da ich auch in Tübingen bin, wäre das ja was wo es sich lohnen könnte, dass ich das einfach bei Dir mache ?
Ich bin nicht umsonst, aber im normalfall kompetent. Und, es ist mein Job. Und, es geht vielleicht schneller als die (kostenlose) Zeitschleife über das Forum.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1334
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu Fernzugriff und Netzwerkkopplung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron